Aktuelles

Nadine Koch ausgezeichnet mit dem Preis der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

27.11.2020

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Betriebswirtschaft, die getragen wird von den Professorinnen und Professoren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität, ihren korporativen und persönlichen Mitgliedern sowie zahlreichen Förderern, werden die besten drei Masterarbeiten des Instituts für Betriebswirtschaftslehre mit Geldpreisen ausgezeichnet. Nadine Koch erhielt den mit 1.000 € dotierten Preis der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

nadinekoch

Das Institut gratuliert Frau Koch zu der Auszeichnung!

Vorträge des BWL-Instituts im Rahmen der Public Climate School

23.11.2020

Das BWL-Institut beteiligt sich an der diese Woche stattfindenden Public Climate School (PSC) durch Vorträge der BWL-Doktorand*innen zu aktuellen, thematisch passenden Forschungsarbeiten:

Marketing

  • „Konsum und Corona“ (Wassili Lasarov)
  • „Consumer Digital Responsibility“ (Wassili Lasarov und Melanie Trabandt)

 

Service Analytics

  • „Decision Support for Collaborative Transport of Passengers and Freight“ (Lena Hörsting)

 

Supply Chain Management

  • „Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik“ (Moritz Behrend, Arne Heinold, Lennart Johnsen, Sebastian Scholz)

 

Technologiemanagement

  • „Nachhaltige (Um-)gestaltung in Städten“ (Julia Kroh)

 

Unternehmensorganisation

  • „Involvierung ausländischer Tochtergesellschaften im Rahmen der Reaktion multinationaler Unternehmen auf den Klimawandel“ (Dorothee Hohensee)

 

greeneconomy

Die Veranstaltung inklusive Videos und Diskussionsforen zu den Themengebieten finden Sie hier.

Krautz/Hoffmann (2019) is a Highly Commended Paper in the 2020 Emerald Literati Awards

20.11.2020

Caroline Krautz and Stefan Hoffmann’s article “Cross-cultural application of a practice-oriented acquiescence measure” published in the International Marketing Review in 2019 has been selected as a Highly Commended Paper in the 2020 Emerald Literati Awards.

Link to the paper.

HC winner banner

(Ein Post von der Professur für Marketing)

 

Veröffentlichung eines forschungsbasierten Buches durch Joachim Wolf

05.11.2020

Joachim Wolf vom Lehrstuhl für Organisation hat im September 2020 beim SpringerGabler-Verlag (Wiesbaden) das Buch „Die Matrixstruktur erfolgreich einsetzen“ veröffentlicht.

Zum Inhalt des Buches: Obwohl die Matrixstruktur in den vergangenen Jahren in der Unternehmenspraxis eine Renaissance erfahren hat, liegen so gut wie keine aktuellen Abhandlungen über ihren Einsatz vor. Wenig bekannt ist insbesondere, für welche Unternehmen (bei welcher Unternehmensstrategie) die Matrixstruktur am besten geeignet ist und welche Managementinstrumente helfen, den Einsatz dieser Organisationsstruktur gelingen zu lassen. Das vorliegende sowohl an Wissenschaftler als auch an Praktiker gerichtete Buch stellt auf diese Fragen bezogene Erkenntnisse bereit, die im Rahmen eines mehrjährigen Forschungsprojekts gewonnen wurden. In der empirischen Dimension beruht das Buch auf 46 Interviews, die im Zeitraum zwischen 2012 und 2017 mit Top-Managern von 18 Großunternehmen durchgeführt wurden.

Diese neue Veröffentlichung ergänzt das englischsprachige Buch "Unterstanding Matrix Structures and Their Alternatives - The Key to Designing and Managing Large, Complex Organizations", das William Egelhoff und Joachim Wolf 2017 im PalgraveMacmillan-Verlag veröffentlicht haben.

(Ein Post von der Professur für Organisation)

 

Kieler Vorentscheid der BVH Stock-Pitch-Competition

03.11.2020

5 Teams, 4 Experten in der Jury und stolze 1.500€ Preisgeld – das waren die Eckdaten des vom Business and Finance Club Kiel e.V. (BFC) ausgetragenen Vorentscheids der bundesweiten BVH Stock-Pitch-Competition. Es traten Teams aus ganz Norddeutschland an, welche unter anderem Börsenvereine in Kiel, Lüneburg, Hamburg und sogar Bielefeld vertreten haben. Am Ende konnten sich zwei Kieler Teams aus dem BFC vor der unabhängigen Jury durchsetzen.

stock-pitch-competition

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Interview mit Claudia Buengeler im IHK Magazin "Wirtschaft" zum Thema Homeoffice

03.11.2020

Lesen Sie das Interview mit Claudia Buengeler zum Thema "Homeoffice: Künftig von zu Hause aus arbeiten?" in der September Ausgabe des IHK Magazins "Wirtschaft".

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Abschlussveranstaltung des Ideenwerks

02.11.2020

418 Teilnehmer*innen, 329 Ideen, 40 Ideenposter und 13 spannende Ideenkonzepte: Das ist das Ergebnis der in vier Stadtwerken in Schleswig-Holstein (Geesthacht, Rendsburg, Nortorf und Husum) durchgeführten und von den Lehrstühlen für Technologiemanagement sowie Personal & Organisation koordinierten Ideenkampagne „Ideenwerk“.

ideenwerk

Marcel Sommerfeld von den Stadtwerken Nortorf und Andreas Theede von den Stadtwerken SH teilten sich den ersten Platz und damit den Innovationspreis des Ideenwerks. Marcel Sommerfeld punktete mit einer „Stadt Nortorf“ App, bei der mithilfe eines Prototyps bereits vielfältige Funktionen live präsentiert wurden. Andreas Theede überzeugte das Publikum mit einer „Augmented Reality“ Lösung für den technischen Service. Im weiteren Projektverlauf untersuchen die Mitarbeiter am Institut für Innovationsforschung im Detail Veränderungen, die durch das Ideenwerk angestoßen wurden. Dafür werden die Mitarbeiter*innen der Stadtwerke erneut zur Teilnahme an einer Mitarbeiterbefragung aufgerufen.

(Ein Post von der Professur für Technologiemanagement & der Professur für Personal und Organisation)

 

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

02.11.2020

Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt. Von 137 Bewerbungen wählte die Jury 16 Projekte aus, die in die letzte Auswahlrunde vorrückten. Unter ihnen das „CAPTN Future“ Zukunftscluster unter Leitung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und in Kooperation mit den wissenschaftlichen Partnerinnen Fachhochschule Kiel (FH Kiel) und Muthesius Kunsthochschule Kiel sowie zahlreichen Partnern aus der Industrie sowie in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Kiel. Am 30. Oktober reichten die Projektpartner ihren Vollantrag ein. Ziel des Zukunftsclusters ist die langfristige Etablierung einer integrierten Mobilitätskette autonomer und sauberer Verkehrsmittel zu Wasser und zu Land.

captnfuture

Die Bekanntgabe der voraussichtlich sieben erfolgreichsten Anträge wird im Frühjahr 2021 erwartet. Wird „CAPTN Future“ zur Förderung in der ersten Umsetzungsphase ausgewählt, folgen zunächst drei Jahre Förderung mit bis zu 15 Millionen Euro. Weitere zwei Phasen mit je drei Jahren Förderzeitraum könnten folgen. Bereits mit der Zulassung zum Vollantrag und weiteren Fördererfolgen habe die bisherige Initiative Clean Autonomous Public Transport Network (CAPTN) ein großartiges Potenzial bewiesen, so CAU-Präsidentin Professorin Dr. Simone Fulda: „Seit gut drei Jahren werden hier technische, wirtschaftliche, ethische, sowie gesellschaftspolitische Fragen bewusst mit bestehenden Verkehrssystemen zusammengedacht. Dem Ziel, nachhaltige urbane Verkehrssysteme zu entwickeln, die schadstofffreie Mobilität möglich machen, sind wir damit gemeinsam nähergekommen. Transdisziplinäre Projekte wie „CAPTN Future“ sind genau der richtige Weg, um ganzheitliche Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen wie dem Klimawandel zu entwickeln.“ Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, wollen die Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Wirtschaftsvertretungen gemeinsam mit der Landeshauptstadt Kiel bis 2030 aus Forschungsergebnissen innovative Produkte und Dienstleistungen entwickeln.

Insgesamt 13 Partner aus der Wirtschaft stehen hinter dem Antrag für das CAPTN Future Zukunftscluster. Zahlreiche weitere Einrichtungen – auch über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus – sind assoziierte Partner. Konkret wollen die Kooperationspartner in den ersten drei Jahren die technischen Grundlagen auf Basis der bestehenden Forschung unter anderem in der Künstlichen Intelligenz, der Wasserstoff-Technologie und Leistungselektronik für die autonomen, sauberen und gleichzeitig sicheren Fähren sowie deren Einbettung in intelligente und integrierte Mobilitätsketten schaffen. Hierfür wird ein Katamaran als Versuchsträger gebaut, auf dem das Gesamtsystem auf Funktionalität und Robustheit unter Realbedingungen getestet wird. Die für die Implementierung der technologischen Lösungen notwendigen organisatorischen und rechtlichen Fragestellungen werden geklärt und geeignete Instrumente für die gemeinsame Forschung und Entwicklung mit der Bevölkerung und der Wirtschaft werden entwickelt, beschreibt der Sprecher des geplanten Clusters, Professor Dr. Carsten Schultz: „In „CAPTN Future“ werden zum Beispiel der Betrieb einer emissions-freien Fähre mit Wasserstoff-Technologie unter Real-Bedingungen, automatisierte Anlegemanöver, die Vorhersage von Schiffsbewegungen, die Erkennung von Gefahrenlagen sowie die aus Sicht der Nutzer und der Umwelt optimierte Abstimmung der unterschiedlichen Verkehrsträger technisch realisiert.“ Bereits in den ersten drei Jahren werden wir in Kiel in den Projekten entwickelte autonome Lösungen auf einem Versuchsträger auf der Kieler Förde testen und auf Basis der etablierten Datenplattform einen sichtbaren Beitrag zu einer verbesserten Verkehrssteuerung leisten, so Schultz: „Kiel und seine Förde werden zum Schaufenster der zentralen Rolle von Hochschulen für Innovationen.“

Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Workshop zur Blockchain-Technologie

26.10.2020

Opencampus bietet einen Workshop zur Blockchain-Technologie für Studierende, Mitarbeiter*innen der Universität als auch Externe an. Man kann an der Veranstaltung online via Zoom oder in Präsenz in Kiel (Anzahl der Präsenzteilnehmer ist begrenzt) teilnehmen. Anmeldungen sind bis zum 1.11.2020 möglich.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier.

blockchain

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Julia Kroh hat ihre Dissertation erfolgreich abgeschlossen

22.10.2020

Disputation Frau Julia Kroh

Prof. Dr. Claudia Büngeler, Prof. Dr. Carsten Schultz, Frau Dr. Julia Kroh, Prof. Dr. Stefan Hoffmann (v.l.n.r.)

 

Wir gratulieren herzlich Dr. Julia Kroh zur erfolgreichen Promotion mit dem Titel „Stakeholder management in complex innovation processes“ am Lehrstuhl für Technologiemanagement bei Prof. Dr. Carsten Schultz!

In mehreren empirischen Studien zeigt Julia Kroh in ihrer Arbeit, wie unterschiedliche und auch kritische Stakeholder in urbane Innovationen und Service Innovationen erfolgreich eingebunden werden können. Die Arbeit ist nicht nur auf höchstem wissenschaftlichen Niveau, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag für das Innovationsmanagement zur Erfüllung der UN-Nachhaltigkeitsziele.

(Ein Post von der Professur für Technologiemanagement)

Vorstellung von ‚CAPTN Kiel‘ auf der ‚Digitalen Woche 2020‘

21.10.2020

Die Initiative CAPTN Kiel widmet sich in einem großen Forschungsverbund verschiedenen Projekten zur Verbesserung der Mobilitätsituation in der Stadt Kiel und ihrem Umland. Das Teilprojekt CAPTN Future widmet sich dabei insbesondere der Autonomisierung der Fährverkehre auf die Kieler Förde und deren Anbindung an die weiteren Mobilitätssysteme der Stadt Kiel. Hierzu wird derzeit die Förderung eines sogenannten ‚Zukunftsclusters‘ durch das BMBF beantragt. Das Institut für BWL ist an diesem Vorhaben mit den Professuren für Service Analytics (Prof. Dr. Catherine Cleophas), Technologiemanagement (Prof. Dr. Carsten Schultz), Marketing (Prof. Dr. Stefan Hoffmann) und Supply Chain Management (Prof. Dr. Frank Meisel) beteiligt.

Die Inhalte von CAPTN Kiel und CAPTN Future wurden auf der Digitalen Woche 2020 unter Beteiligung der BWL-Professoren Carsten Schultz und Frank Meisel präsentiert. Das Video zum Vortrag finden Sie hier.

 

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Praxisworkshop zu qualitativen Auswertungen

21.10.2020

Die PerLe bietet einen Workshop zur Auswertung qualitativer Daten für Studierende an. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Studierende begrenzt.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Digital Challenge gewinnt den Digitalisierungspreis "Best of Digitales.SH" in der Kategorie Sonderpreise

24.09.2020

Im Zuge des ausgezeichneten Projekts Digital Challenge lassen Unternehmen ihr traditionelles Geschäftsmodell von Studierenden vor dem Hintergrund der Digitalisierung auf den Prüfstand stellen. Aufgabe der Teilnehmenden ist es, ein Konzept oder eine detaillierte Beschreibung für ein innovatives Geschäftsmodell zu entwickeln, das das bisherige Geschäftsmodell des Umsetzungsunternehmens substituieren könnte. Die Arbeitsergebnisse werden durch ein Board aus Expertinnen und Experten überprüft. Schirmherr der Digital Challenge 2020 ist Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht. Die wissenschaftliche Leitung und Einbindung der Digital Challenge in die Lehre erfolgt gemeinsam durch die Fachhochschulen in Flensburg, Heide und Kiel sowie die Universitäten in Kiel und Lübeck.

Das gesamte Video zur Digital Challenge gibt es hier:

Digitalisierungspreis

Weitere Informationen gibt es hier

 

(Ein Post von der Professur für Technologiemanagement)

Projekt "Förde 5G" beantragt

03.09.2020

Am 31.8. wurde beim Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) ein Förderantrag für das interdisziplinäre Forschungsprojekt "Förde 5G" eingereicht. Das Forschungsprojekt soll sich der Untersuchung von Nutzungspotentialen der 5G-Mobilfunktechnologie im Bereich der Kieler Förde widmen. Es ist Teil der fachübergreifenden CAU-Initiative CAPTN. Von Seiten des Instituts für BWL befassen sich im Rahmen von „Förde 5G“ die Professuren Service Analytics und Supply Chain Management mit der 5G-gestützten Optimierung von Logistikprozessen des Seehafens Kiel. Das Projekt wird unter anderem unterstützt durch den Oberbürgermeister der Stadt Kiel, Dr. Ulf Kämpfer, den Wirtschaftsminister des Landes Schleswig-Holstein, Dr. Bernd Buchholz, den CEO der Vodafone GmbH, Dr. Hannes Ametsreiter, und die Vizepräsidentin für Forschung, Technologietransfer und wissenschaftlichen Nachwuchs an der CAU, Prof. Karin Schwarz.

Weitere Infos gibt es hier.

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und Service Analytics)

Forschungsseminar #diesejungenLeute als Best Practice Beispiel im eMagazin PERSPEKTIVEN

02.09.2020

In der aktuellen Ausgabe PERSPEKTIVEN vom Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) der CAU Kiel wird das Forschungsseminar aus dem Sommersemester 2020 mit dem Thema #diesejungenLeute: Altersstereotype als Gegenstand forschenden Lernens als Best Practice Besipiel ausführlich vorgestellt.

Den Artikel finden Sie hier.

Die gesamte Ausgabe PERSPEKTIVEN aus dem Juli 2020 zum Thema Qualitätsentwicklung in der Lehre finde Sie hier

 

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Newsletter 2020 des Lehrstuhl für Personal und Organisation

02.09.2020

Der Lehrstuhl für Personal und Organisation veröffentlicht einen Newsletter, um auf bedeutsame Ereignisse zurückzublicken und um die neusten Entwicklungen in der Forschung und Lehre mit Studierenden und Interessierten zu teilen. 

Hier der Newsletter 2020

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

 

Vorentscheid der bundesweiten Stock Pitch Competition des BFC Kiel e.V.

01.09.2020

Im Rahmen des Kieler Vorentscheids der bundesweiten BVH Stock Pitch Competition, ausgetragen von der Kieler Hochschulgruppe "Business and Finance Club Kiel e.V.", haben volljährige Studierende aller Fachrichtungen die Chance ihre Vortragsfertigkeiten und Investmentexpertise vor einer professionellen Jury unter Beweis zu stellen und dabei tolle Preise zu gewinnen. So haben Teilnehmer die Chance, insgesamt 1.500€ Preisgeld sowie ein Ticket für das Bundesfinale zu gewinnen. Das Event findet am 23.10.2020 um 18 Uhr im Fleet 7 unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Bewerbungsschluss ist der 30.09.2020. Zu den Jurymitgliedern gehören Prof. Dr. Alexander Klos (BWL-Professor am QBER der CAU Kiel), Torsten Boer (Leiter Investment Consulting, Berenberg Privatbank), Florian Unrau (Aktive Depotbetreuung, Förde Sparkasse) und Martin Wilhelm (Fondsmanager und Gründer der Vermögensverwaltung "Institut für Kapitalmarkt").

Was eine SPC genau ist und wie sie abläuft, wie sich Studierende um die Teilnahme bewerben können und alle weiteren Informationen finden sich hier.

Analysen zu Tesla auf MarketWatch

07.08.2020

Mark Hulbert discusses the recent run-up in Tesla's stock price on MarketWatch.com. Partly based on a paper by Daniel, Klos, and Rottke, he concludes: "Both the Harvard research and the Daniel, et. al, paper suggest it’s much more likely that Tesla’s stock — even if it does well over the long-term — is now too far ahead of itself."

Read the full article here.

 

(Ein Post von der Professur QBER)

 

Dissertation erfolgreich abgeschlossen

10.07.2020

Herr Tom Joerß hat am Donnerstag, den 09.07.2020 seine Doktorarbeit zu dem Thema "Essays on the Effects of Augmented Reality at the Point of Sale. The Role of Consumer Expertise and Information on Point of Sale Decisions" erfolgreich verteidigt. Die Dissertation wurde von Prof. Dr. Stefan Hoffmann betreut.

Das Institut beglückwünscht Herrn Tom Joerß zu der bestandenen Disputation.

disputationJoerss

(Ein Post von der Professur für Marketing)

Paper published in the National Tax Journal

08.07.2020

New Paper on "Information Exchange and Tax Haven Investment in OECD Securities Markets" by Prof. Jost Heckemeyer and Aaron Hemmerich published in the National Tax Journal. The National Tax Journal is ranked “A” in the VHB JOURQUAL list.

DOI: dx.doi.org/10.17310/ntj.2020.2.01

Here is the abstract of the article: Exploiting rich International Monetary Fund (IMF) data on bilateral portfolio investment stocks, we document that tax haven-outbound foreign portfolio investment (FPI) in Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) securities markets shows a significantly different response to tax information exchange as compared to outbound FPI from nonhavens. This is evidence of a tax evasion component in tax haven portfolio assets located in the OECD. The total effect of a new information exchange agreement on the stock of haven-outbound FPI is approximately -3.5 percent, on average, but with considerable variation across the 21 tax havens included in this study. Bahrain, Jersey, and Macao show the strongest declines in outbound FPI holdings after increasing transparency through additional information exchange agreements, followed by the Bahamas, the Cayman Islands, the Isle of Man, and Singapore. Our results suggest that tax havens signing a new agreement experience, on average, a reduction of their U.S. portfolio assets by approximately $2.3 billion and a reduction of their U.K. portfolio assets by approximately $1.9 billion. Moreover, we find traces of round-tripping tax evasion, whereby investors put their money in tax havens just to invest it back in their home countries in equity investment, whereas other routes of tax evasion seem to open up primarily in debt FPI. If a tax haven signs a new information exchange agreement with another tax haven rather than with a nonhaven partner, we identify, ceteris paribus, a positive investment response.

 

(Ein Post von der Professur für Unternehmensrechnung und Unternehmensbesteuerung)

uni-Zeit Interview mit Prof. Raff und Prof. Meisel

07.07.2020

Am 4. Juli veröffentlichte die uni-Zeit ein Interview mit Prof. Raff und Prof. Meisel über verwundbare Versorgungsketten in der Corona-Krise.

Das gesamte Interview in der uni-Zeit finden Sie hier.

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Paper published in the Journal of Management

12.06.2020

New Paper on "LMX differentiation and group outcomes: A framework and review drawing on group diversity" by Claudia Buengeler, Ron Piccolo, and Lauren Locklear accepted for publication in the Journal of Management.

The Journal of Management has a two-year impact factor of 9.056 and is ranked: Psychology, Applied: 1 out of 82 | Management: 3 out of 217 | Business: 4 out of 147. It is part of the recent Financial Times Top 50 journal list.

The full paper can be downloaded for free via doi: 10.1177/0149206320930813

Click below for the abstract of the article:

perso

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Paper published in the Journal of Applied Psychology

12.06.2020

New Paper on "Leading diversity: Towards a theory of functional leadership in diverse teams" by Astrid C. Homan, Seval Gündemir, Claudia Buengeler, and Gerben van Kleef published in the Journal of Applied Psychology. doi: 10.1037/apl0000482

The Journal of Applied Psychology is ranked #15 in the most recent ranking of business journals of the financial times.

Click below for the abstract of the article:

perso1

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Neue Veröffentlichung in dem Journal "Corporate Finance"

11.06.2020

Das Paper "Unternehmensfinanzierung in Deutschland in der Niedrigzinsphase" von Prof. Nippel wurde in dem Journal "Corporate Finance" veröffentlicht (Heft 5/6 2020).

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Neuauflage des Buches "Organisation, Management und Unternehmensführung"

10.06.2020

Am 19.05.2020 ist die 6. Auflage des Buches "Organisation, Management und Unternehmensführung" von Prof. Dr. Dr. h.c. Wolf erschienen.

(Ein Post von der Professur für Organisation)

Infoveranstaltung für Studierende der BWL-Studiengänge

27.05.2020

Am 3.6.2020 findet eine Informationsveranstaltung für Studierende der BWL-Studiengänge via Zoom statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Beteiligung mehrerer Professuren des Instituts für BWL an der Public Climate School

25.05.2020

Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre beteiligen sich an der Public Climate School, die vom 25.05.2020 bis 29.05.2020 an mehreren Hochschulen Deutschlands stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe soll Wissen zur Klimakrise verbreitet, Aufmerksamkeit geschaffen und Handlungsoptionen diskutiert werden.

Einige Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre beteiligen sich mit der Veranstaltung "Green Economy: Was Unternehmen und Konsumenten für die Umwelt tun können" an der diesjährigen Public Climate School. Hierbei stellen wir aktuelle Forschungsprojekte und Erkenntnisse aus verschiedenen Disziplinen der Betriebswirtschaftslehre vor. Doktorand*innen und Habilitanden des Instituts präsentieren, was Konsument*innen, Politik, Forschung und Wirtschaft tun können, um ein nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren zu fördern. Zusätzlich bieten wir jeweils ein Diskussionsforum für jedes Thema an, in dem sich Interessierte austauschen können.

Wir bieten diesmal folgende Vorträge aus den Bereichen der BWL an:

Marketing und der Konsumentenverhaltensforschung

  • „Konsum und Corona“ (Wassili Lasarov)
  • „Consumer Digital Responsibility“ (Wassili Lasarov und Melanie Trabandt)

 

Service Analytics

  • „Decision Support for Collaborative Transport of Passengers and Freight“ (Lena Hörsting)

 

Supply Chain Management

  • „Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik“ (Moritz Behrend, Arne Heinold, Lennart Johnsen, Sebastian Scholz)

 

Technologiemanagement

  • „Sustainable Transformation of City Districts“ (Julia Kroh)

 

Unternehmensorganisation

  • „Involvierung ausländischer Tochtergesellschaften im Rahmen der Reaktion multinationaler Unternehmen auf den Klimawandel“ (Dorothee Hohensee)

 

Unsere Veranstaltung wird digital unter folgendem Link erreichbar sein: https://lms.uni-kiel.de/url/RepositoryEntry/231211070. Nähere Informationen finden Sie hier.

Über ein Zahlreiches „Erscheinen“ würden wir uns sehr freuen.

 

Neugkeiten aus dem Institut für BWL

12.05.2020

Das Institut für Betriebswirtschaftslehre hat das gesamte Lehrangebot im Bachelor und Master in digitale Formate überführt und dabei zahlreiche neue Lehrformate erfolgreich umgesetzt. Wir werden gemeinsam weiter unser Möglichstes tun, um etwaige Nachteile durch die CoV SARS 2 Pandemie für Sie, liebe Studierende, so klein wie möglich zu halten. Gleichzeitig werden wir positive Erfahrungen in der digitalen Lehre auch für die Zukunft nutzen und auch darüber hinaus haben wir viele Pläne zur Verbesserung des Lehrangebots und der Studiensituation.

Hier finden Sie einen Überblick.

 

BWL-Masterstudentin im Interview

07.05.2020

Die Studentin Lena Schirott wurde von der Rhein-Neckar-Zeitung und der Weinheimer Nachrichten zu Ihrer Masterarbeit an der Professur für Marketing interviewt. In Ihrer Masterarbeit beschäftigt Sie sich unter anderem mit der Rolle der Klimakommunikation bei Einführung einer City-Maut. Den Artikel der Weinheimer Zeitung können Sie hier und den Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung hier lesen.

(Ein Post von der Professur für Marketing)

Digitale Lehre im Sommersemester 2020

05.05.2020

Alle Professuren des Instituts für BWL haben auf Grund der aktuellen Entwicklungen die Lehre im Sommersemester erfolgreich auf digitale Lehrformate umgestellt. Die meisten Vorlesungen werden mit bereitgestellten Videos oder als Online-Vorlesungen durchgeführt. Die Übungsveranstaltungen sind ebenso angelaufen.

Wir bedanken uns für die Unterstützung der Studierenden und wünschen allen Teilnehmer*innen der Veranstaltungen einen maximalen Lernerfolg!

Interview mit Claudia Buengeler in der SHZ

04.05.2020

Lesen Sie das Interview mit Prof. Claudia Buengeler zum Thema "Führen Frauen anders als Männer? Und: Was müsste sich ändern, damit Frauen häufiger Führungspositionen inne haben?" in einer aktuellen Ausgabe der SHZ am Wochenende.

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Paper "Streaks in Daily Returns" bei der Jahrestagung der European Finance Association 2020 angenommen

04.05.2020

Das Papier "Streaks in Daily Returns" von Prof. Alexander Klos, Dr. Alexandra Koehl (beide von der CAU Kiel) und Dr. Simon Rottke (University of Amsterdam) ist bei der Jahrestagung der European Finance Association 2020 angenommen worden, die in diesem Jahr erstmals digital durchgeführt werden wird.

(Ein Post von dem Institut für Quantitative Betriebs- und Volkswirtschaftslehre - QBER)

New article accepted in „IEEE Transactions on Engineering Management“

24.04.2020

The article „Reinventing Innovation Management: The Impact of Self-Innovating Artificial Intelligence“ by Philip Hutchinson has been accepted at the „IEEE Transactions on Engineering Management“. DOI: https://doi.org/10.1109/TEM.2020.2977222

The „IEEE Transactions on Engineering Management“ is ranked #6 in the most recent ranking of business journals in the sub-discipline „Technology, Innovation and Entrepreneurship“ of the German Academic Association of Business Research (VHB).

Here's the abstract of the article:

Through recent leaps in application, artificial intelligence (AI) has become one of the most promising digital technologies, attracting significant attention from scholars and practitioners alike. Prior innovation research has mainly focused on the opportunities for and challenges to infusing digital technologies into the innovation process. However, understanding the general effects of digital technologies is insufficient as their specific fields of application differ. AI is distinct from other digital technologies, given its potential to evolve into both a general-purpose technology and a method of inventing, and several firms are beginning to integrate AI into their innovation processes. We capture this phenomenon by introducing a concept we term self-innovating artificial intelligence (SAI), defined as the organizational utilization of AI with the aim of incrementally advancing existing or developing new products, based on insights from continuously combining and analyzing multiple data sources. As SAI is about to fundamentally change how innovations are created, this article describes the underlying AI technology; conceptualizes and outlines how firms may incorporate SAI into their innovation processes with the aim of developing increasingly complex products; and offers potential avenues for further research in this intriguing domain.

 

(Ein Post von der Professur für Innovationsmanagement)

Neuer Beitrag im "International Transactions in Operational Research" angenommen

08.04.2020

Der Artikel "An Economic Analysis of Introducing Autonomous Ships in a Liner Network Design" von Abeera Akbar, Anna K. A. Aasen, Mohamed Kais Msakni, Kjetil Fagerholt, Elizabeth Lindstad und Frank Meisel wurde im International Transactions in Operational Research Journal angenommen!

 

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Neuer Beitrag in der WiSt

03.04.2020

Der Beitrag „ICO und STO“ von Herrn Professor Nippel und Paul Plewa wurde in dem aktuellen Heft zum Thema „Digitale Transformation“ der Zeitschrift WiSt (Wirtschaftswissenschaftliches Studium) veröffentlicht. Dieser Beitrag ist im Zusammenhang mit dem Master-Forschungsseminar des Lehrstuhls Finanzwirtschaft im Sommersemester 2019 zum Thema „Initital Coin Offerings und Security Token Offerings“ entstanden.

Hier ein kurze Zusammenfassung des Beitrags: ICOs erfreuen sich in jüngster Vergangenheit großer Beliebtheit auf dem „Krypto-Kapitalmarkt“. Sie eröffnen neuartige Kapitalbeschaffungs- und Anlagemöglichkeiten. In diesem Beitrag wird kurz auf die Funktionsweise und die Varianten eines ICOs eingegangen sowie das Marktvolumen betrachtet. Anschließend werden ICOs mit Blick auf die grundlegenden Finanzierungsfunktionen beurteilt.

 

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Lehrbetrieb im Sommersemester 2020 / Teaching in the summer term 2020

23.03.2020

Das Institut für Betriebswirtschaftslehre ist bemüht, den Lehrbetrieb im Sommersemester aufrecht zu erhalten. Alle Professuren entwickeln hierzu derzeit geeignete alternative Lehrformate. Weitere Informationen finden Sie spätestens zum Semesterstart am 06.04. auf den Webseiten der Professuren, in UnivIS oder im OLAT.

English version:

The Institute of Business Administration is trying to keep up teaching in the summer term. All professorships are currently developing suitable alternative forms of teaching. You will find more information on the websites of the professorships, in UnivIS or in OLAT by April 6th at the latest.

Trauer um Professor Dr. Hans-Heinrich Otte

23.03.2020

Das Institut für Betriebswirtschaftslehre trauert um Professor Dr. Hans-Heinrich Otte, einem Gründungsmitglied der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e. V..

Mit ihm verliert die GfB einen wichtigen Impulsgeber, Gestalter und Förderer eines wertschaffenden Austauschs zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Schleswig-Holstein. 1983 setzte sich Professor Otte anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Instituts für Betriebswirtschaftslehre für die Gründung einer Gesellschaft ein, welche die Intensivierung des Kontakts und des Wissenstransfers zwischen den betriebswirtschaftlichen Lehrstühlen und der privaten und öffentlichen Wirtschaft zum Ziel hat. Weitere Informationen zur Person finden Sie hier.

 

New article accepted in the Finance Research Letters

23.03.2020

The article "Unexpected Loss, Expected Profit, and Economic Capital: A Note on Economic Capital for Credit Risk Incorporating Interest Income, Expenses, Losses, and ROE Target" by Martin Krebs and Prof. Peter Nippel has been accepted at the Finance Research Letters!

Here's the abstract of the article:

We compare the traditional calculation of economic capital for credit default losses with a more comprehensive one based on the bank's (net) profit from credit business as accounted for in the bank's P&L statement. In this comparison, we integrate shareholders’ perspective into the bank's calculation of economic capital. Shareholders’ ROE target affects credit pricing in terms of interest rates to be charged in the lending business and hence affects the profit distribution. We show that economic capital needed to buffer losses as of the P&L statement is strictly less than the unexpected loss in EaD from defaults.

 

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

New article accepted in the Management International Review

09.03.2020

The article "Chain of Blame: A Multi-Country Study of Consumer Reactions Towards Supplier Hypocrisy in Global Supply Chains" by Nils Christian Hoffmann, Prof. Juelin Yin and Prof. Stefan Hoffmann has been accepted at the Management International Review!

Here's the abstract of the article:

Recent research identified firms’ hypocritical behavior as a major threat to their reputation among consumers. This paper expands the dyadic relationship to a triadic relationship, integrating the hypocritical behavior of suppliers in global supply chains. Introducing a chain of blame, this paper suggests that the hypocritical behavior of the supplier backfires on the firm, leading to loss of reputation and increased boycotting tendencies. We test our proposed framework across one main study and two follow-up studies with consumers from two industrialized and two BRICS countries (Germany, US, South-Africa and China) and a total of 1.177 respondents. Results show that consumers from various countries consistently hold firms responsible for their suppliers’ hypocritical behavior, consequently lower their reputation ratings, and intend to engage in boycotting the firm. The analysis further identifies the origin of the supplier and consumer ethnocentrism as nationally-variant promoting factors of consumers’ boycott intention and shows that the influence of those factors is contingent on consumers’ expectations towards foreign vs domestic firms. Implications for managers and marketing-managers are given.

 

(Ein Post von der Professur für Marketing)

Verleihung des Take-Maracke-Preis 2020

09.03.2020

Am 2. März 2020 wurde der Take-Maracke-Preis 2020 für wirtschaftswissenschaftliche Arbeiten verliehen. Der Preis, der vom Wirtschaftswissenschaftlichen Club am Institut für Weltwirtschaft und Take-Maracke & Partner RA/StB/WP vergeben wird, würdigt herausragende Hausarbeiten und Präsentationen von Studierenden unserer Fakultät.

Das Institut für BWL gratuliert allen Preisträgern und dankt Stiftern und Jury!

  • 1. Platz: Fiona Hummel und Kjell Voß: Steuern als Standortfaktor? Eine empirische Analyse zur Wirkung der Unternehmenssteuerbelastung auf ausländische Direktinvestitionen (Seminar bei Prof. Dr. Jost Heckemeyer)
  • 1. Platz: Jasper Bär: GDP Forecasting with the Elastic Net (Seminar bei Prof. Dr. Matei Demetrescu und Prof. Dr. Kai Carstensen)
  • 2. Platz: Jakob Hirsinger: Auswirkungen handelspolitischer Unsicherheit durch Antidumpingzölle auf den internationalen Handel (Seminar bei Prof. Raff, Ph.D.)
  • 3. Platz: Esther Albing: Auswertung empirischer Studien zu immateriellen Werten in der Unternehmensberichterstattung (Seminar bei Prof. Dr. Birgit Friedl)
  • 3. Platz: Timo Hoffmann: Ökonomische Analyse der Wirksamkeit der Buchpreisbindung in Deutschland mit Fokus auf die Verlage und den stationären Buchhandel (Seminar bei Prof. Dr. Till Requate)

 

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Neue Mitarbeiter am Lehrstuhl für Technologiemanagement

05.03.2020

Wir begrüßen zwei neue Mitarbeiter am Lehrstuhl für Technolgiemanagement, Nelson Tavares de Sousa und Sophia Ackerhans! Beide sind im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel tätig, welches KMUs in Schleswig-Holstein bei Maßnahmen zur Verbesserung von Innovations- und Digitalisierungsprozessen unterstützt.

Sophia Ackerhans (M.Sc.) hat sich vor ihrer Tätigkeit am Lehrstuhl für Technologiemanagement mit Krankenhaus-Informationssystemen in Dänemark und der Schweiz beschäftigt. In ihrer Doktorarbeit forscht sie zu Führungskräfteverhalten, Innovationen und Teamprozessen in Krankenhäusern.

Nelson Tavares de Sousa (M.Sc.) leitete die Softwareentwicklung des Projektes Generic Research Data Infrastructure am Lehrstuhl für Software Engineering an der CAU Kiel, bevor er am Lehrstuhl für Technologiemanagement begann zu arbeiten. Im Rahmen seiner Promotion bei Prof. Wilhelm Hasselbring forscht Nelson Tavares de Sousa zum Thema „Einsatz von Machine Learning im Bereich von Software Engineering“.

 

(Ein Post von der Professur für Technologiemanagement)

Doktorandenseminar "Simulation Modeling for Business Research"

03.03.2020

Vom 10. bis 13. März 2020 findet ein Doktorandenseminar zum Thema "Simulation Modeling for Busienss Research" unter der Leitung von Prof. Dr. Catherine Cleophas statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

(Ein Post von der Professur für Service Analytics)

Vortrag beim HVB-Doktorandenseminar

02.03.2020

Paul Plewa, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Finanzwirtschaft, hat am 14.02.2020 auf dem HVB-Doktorandenseminar an der Universität Düsseldorf einen Vortrag zum Thema "Eine Gleichgewichtsanalyse von ETOs mit und ohne Stimmrechte bei einer GmbH" gehalten.

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Paper published: "Analyzing different designs of liner shipping feeder networks: A case study"

04.02.2020

New Paper on "Analyzing different designs of linear shipping feeder networks: A cast study" by Mohamed Kais Msakni, Kjetil Fagerholt, Frank Meisel and Elizabeth Lindstad is published in the Transportation Research Part E 134 (2020), doi: 101839.

For further information click here.

 

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Gastvortrag „Logistics Excellence in the Global Travel Retail Market“

04.02.2020

Am Montag, dem 20.01.2020, hielten Erik Petruschke und Anna Schütte vom Unternehmen Gebr. Heinemann SE & Co. KG im Rahmen der Masterveranstaltung „Supply Chain Management“ einen Gastvortrag zum Thema „Logistics Excellence in the Global Travel Retail Market“.

Das Unternehmen ist ein weltweit agierendes Groß- und Einzelhandelsunternehmen, welches von seinen Logistikstandorten in der Nähe von Hamburg und Frankfurt zahlreiche Duty Free Shops versorgt sowie auch Luftfahrtgesellschaften und weitere Kunden bedient. Im Rahmen des Vortrags erläuterte Erik Petruschke, welche Herausforderungen sich aus dem großen Warensortiment, volatilen Nachfragen und komplexen Logistikprozessen der weltweiten Geschäftsaktivitäten ergeben. Frau Anna Schütte, die im letzten Jahr ihr Masterstudium der BWL in Kiel abschloss und derzeit bei Gebr. Heinemann als Performance Managerin arbeitet, erläuterte die Karrieremöglichkeiten, die sich im Unternehmen bieten. Die Zuhörerinnen und Zuhörer des Vortrags bewiesen durch zahlreiche Fragen ihr fachliches Interesse und trugen somit aktiv zum Gelingen der Veranstaltung bei.

gastvortrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Abschlussveranstaltung Kooperationsseminar von Service Analytics und Supply Chain Management

04.02.2020

Am 31.1.2020 fand die Abschlussveranstaltung des ersten Master-Kooperationsseminars der Professuren Service Analytics (Prof. Dr. Catherine Cleophas) und Supply Chain Management (Prof. Dr. Frank Meisel) statt, bei dem Unternehmensvertreter und -vertreterinnen der Firmen punker, Fast Lean Smart und HellermannTython anwesend waren. Studierenden präsentierten ihre Lösungen für in den Unternehmen auftretende Datenanalyse- und Planungsaufgaben.

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und der Professur für Service Analytics)

"Wie Trumps Tax Cuts Europa unter Zugzwang setzen"

03.02.2020

Neben anderen Autoren veröffentlichte Prof. Heckemeyer in der Januarausgabe des ifo Schnelldienstes unter der Rubrik „Zur Diskussion gestellt: Die Spuren Donald Trumps in Wirtschaft und Politik“ einen Diskussionsbeitrag mit dem Titel „Wie Trumps Tax Cuts Europa unter Zugzwang setzen“.

Weitere informationen und die gesamte Ausgabe finden Sie hier.

 

(Ein Post von der Professur für Unternehmensrechnung und Unternehmensbesteuerung)

Zweitmitgliedschaft an unserer Fakultät von Prof. Dr. Christian Willi Scheiner (Universität zu Lübeck)

03.02.2020

Das Institut freut sich, dass ab sofort Prof. Scheiner unsere Aktivitäten im Gründungsmanagement unterstützt und so auch die hochschulübergreifende Vernetzung in diesen Bereich stärkt. Er wird seine Erfahrungen ab dem SS 2020 auch in die Lehre des Instituts im Entrepreneurship einbringen.

Prof. Scheiner ist Inhaber der Stiftungsprofessur für Entrepreneurship und Direktor des Instituts für Entrepreneurship und Business Development sowie Leiter der Gründungsberatung an der Universität zu Lübeck. In seiner Forschung stellt Herr Scheiner den Menschen in den Mittelpunkt seiner Analyse und versucht zu verstehen, welche Elemente und Einflussgrößen die Leistungsfähigkeit und das tatsächliche Verhalten von Personen in gründungsbezogenen, innovativen und technologie-orientierten Zusammenhängen bestimmen. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Paper published: "Leading diversity: Towards a theory of functional leadership in diverse teams"

03.02.2020

New Paper on "Leading diversity: Towards a theory of functional leadership in diverse teams" by Astrid C. Homan, Seval Gündemir, Claudia Buengeler, and Gerben van Kleef published in the Journal of Applied Psychology. doi: 10.1037/apl0000482

The Journal of Applied Psychology is ranked #15 in the most recent ranking of business journals of the financial times. Click below for the abstract of the article:

paper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Guest lecture on Employment Law by Dr. Katrin Stamer

21.01.2020

Dr. Katrin Stamer (EmLabLegal), attorney at law specialized on employment and labour law, held a guest lecture on “Introduction to Employment Law” at Kiel University. The guest lecture was part of the course “Advanced Human Resource Management”. Students gathered interesting insights into employment law and its importance to Human Resource Management. Dr. Katrin Stamer studied law at the Universities of Constance, Cologne and Heidelberg. In 1998, she received her doctorate (Dr. iur. utr.) from the University of Heidelberg. She is a member of the International Who’s Who of Management Labour and Employment Lawyers. According to the business news magazine „Wirtschaftswoche“ she is one of the best German business lawyers specializing in labour law.

guest lecture

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

 

Business and Finance Club (BFC) Kiel

10.01.2020

Die neu gegründete Hochschulgruppe "Business and Finance Club" (BFC) ist ein gemeinnütziger Verein und hat bereits in kurzer Zeit über 100 Mitglieder gewonnen. Das Ziel ist die verständliche, praxisnahe Vermittlung des Finanzsystems. Ab April bietet der Verein am Institut für Betriebswirtschaftslehre unter Verantwortung von Prof. Dr. Peter Nippel zum zweiten Mal die Veranstaltungsreihe "Börsenführerschein" an. Das vielfältige Angebot des Vereins richtet sich nicht nur an Studierende, sondern an alle Interessierte. Die Kieler Nachrichten berichteten am 08. Januar über den BFC. Den KN-Bericht gibt es hier.

Gastvortrag „Supply Chain Analytics mit R“ - Dr. Thomas Kirschstein

09.01.2020

Am Montag, den 09.12.2019, hielt Dr. Thomas Kirchstein von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Rahmen der Masterveranstaltung "Wertschöpfungsmanagement" einen Gastvortrag zum Thema Supply Chain Analytics mit R. Im Rahmen dieses Vortrags wurde Studierenden erläutert, wie die in zahlreichen Unternehmen heutzutage vorkommenden Massendaten (Stichwort "Big Data") mit Hilfe der Statistiksoftware R ausgewertet werden können, um unternehmensrelevante Entscheidungen beispielsweise im Beschaffungsmanagement und dem Order Fulfillment zu unterstützen. Dr. Thomas Kirchstein kooperiert darüber hinaus mit der Professur für Supply Chain Management intensiv in Forschungsprojekten zum Thema "Green Logistics".

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

„Crack the case“: 35 Kieler BWL-Studierende zu Besuch bei PwC in Hamburg

12.12.2019

Am 04.12.2019 sind 35 Studierende gemeinsam mit Professor Heckemeyer und seinem Team zur PwC-Niederlassung nach Hamburg gefahren, um dort einen Einblick in die Beratungspraxis zu gewinnen. Mit der Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von PwC arbeiteten sie an spannenden, praxisnahen Fallstudien. Von der Jahresabschlussprüfung über steuerliche Aspekte bei der Konzernumstrukturierung, bis hin zur „Future of Finance“ – es war für alle etwas dabei. Beim anschließenden Get-Together gab es die Möglichkeit für weitere Gespräche und so klang der gelungene Exkursions-Nachmittag ist in einer entspannten Atmosphäre aus.

PwC Nov2019

 

 

 

PhD Seminar "Writing a Theory Section" by Prof. Dr. Ron Piccolo (UCF)

09.12.2019

On December 2, 2019, Prof. Dr. Ron Piccolo (UCF) held the first part of the PhD seminar on "Writing a Theory Section". More than 20 PhD candidates from Hamburg and Kiel got inspiring insights on writing a theory section as well as on responding to reviewer comments.

 Piccolo2 Piccolo2

Prof. Dr. Piccolo is Department Chair and the Galloway Professor of Management in the College of Business at the University of Central Florida. His research on leadership, motivation, job design and personality has been published in top academic journals such as the Academy of Management Journal, Journal of Applied Psychology, Personnel Psychology, Journal of Management, and the Journal of Organizational Behavior. In 2018, he was recognized by the Academy of Management Learning and Education as one of the Top 100 Most Influential authors in organizational behavior. In 2019, he was recognized by The Leadership Quarterly as one of the most highly cited leadership scholars since 1990.

More about Prof. Dr. Ron Piccolo here.

 

 

Dissertation erfolgreich abgeschlossen

12.12.2019

Herr Gerrit Jochims hat am Freitag, den 29.11.2019 seine Doktorarbeit zum Thema „Individuelle Kreativität in den frühen Innovationsphase – Eine empirische Analyse persönlicher Beziehungen“ erfolgreich verteidigt. Die Dissertation wurde von Prof. Dr. Achim Walter betreut. Das Institut beglückwünscht Herrn Gerrit Jochims zu der bestandenen Disputation.

(Ein Post von der Professur für Gründungs- und Innovationsmanagement)

nov2019a

 

 

 

Beteiligung an der Public Climate School

12.12.2019

Am 27.11.2019 beteiligten sich einige Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre aktiv an der Public Climate School, die insgesamt vom 25.11.2019 bis 29.11.2019 an mehreren Hochschulen Deutschlands stattgefunden hat. Dazu wurde das Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven der BWL beleuchtet. Doktoranden und Habilitanden des Instituts präsentierten und diskutierten was Konsumenten, Politik, Forschung und Wirtschaft tun können, um nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren zu ermöglichen. Die Vorträge werden aus den Blickwinkeln des Marketings und der Konsumentenverhaltensforschung (Amelie Griesoph, Dr. Wassili Lasarov und Melanie Trabandt), des Innovationsmanagements (Rahel Graeber), des Technologiemanagements (Julia Kroh), der Green Logistics (Arne Heinold) und der Unternehmensorganisation (Dorothee Hohensee) gehalten.

nov2019b

 

 

 

Gastvortag esome in der Vorlesung Konsumentenverhalten

12.12.2019

Am 25.11.2019 besuchten Frau Desiree Schmidt und Herr Michael Hinse von der Hamburger esome Advertising Technologies GmbH die Vorlesung Konsumentenverhalten und gaben ein praxisnahes SocialMedia Training zu den Themen Targeting, Werbeformen und Einkaufsmodelle.

(Ein Post von der Professur für Marketing)

 

 

 

Workshop mit edding

12.12.2019

Am 19.11.2019 führten vier Vertreter der Edding AG gemeinsam mit den Studierenden der Vorlesungen Service Innovation Management (Prof. Schultz) und Marketing Communications (Prof. Hoffmann) einen Workshop zu den Themen „Content Marketing“ und „Service Innovation“ durch. Mehrere studentische Gruppen entwickelten dabei in kürzester Zeit kreative Ideen.

(Ein Post von der Professur Marketing und der Professur für Technologiemanagement)

nov2919c

 

 

 

 

Einreichung einer Wettbewerbsskizze für die BMBF „Zukunftscluster-Initiative“

12.12.2019

Diese Initiative zum Thema „Clean Autonomous Public Transport“ findet unter Beteiligung von 20 Professuren der CAU und der FH Kiel sowie zahlreichen Beteiligten aus der Wirtschaft statt. Aus dem Institut für BWL beteiligen sich die Professuren “Technologiemanagement“ (Prof. Dr. Carsten Schultz) und „Supply Chain Management“ (Prof. Dr. Frank Meisel).

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und der Professur für Technologiemanagement)

 

 

 

Neuerungen in der Lehre

12.12.2019

Im diesem Wintersemester wurde erstmalig ein Kooperationsseminar der Professuren „Service Analytics“ (Prof. Dr. Catherine Cleophas) und „Supply Chain Management“ (Prof. Dr. Frank Meisel) im Master BWL unter Beteiligung von fünf regionalen und überregionalen Unternehmen angeboten.

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und der Professur für Service Analytics)

 

 

 

GfB Mitgliedervollversammlung

12.12.2019

Am 07.11.2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. bei der RAYTHEON ANSCHÜTZ GmbH – RAN-Dock statt. In diesem Jahr wurden folgende Absolventinnen für ihre herausragenden Masterarbeiten geehrt:

  • Preis der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft:
    Frau Hanna Smatt, Thema „Die Unabhängigkeitsgefährdung eines Wirtschaftsprüfers – ökonomische Analyse zum Einfluss von Mandatsdauer und Joint Audits auf die Prüfungsqualität“
    (Lehrstuhl für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung, Prof. Dr. Christian Blecher)
  • Preis der Förde Sparkasse:
    Frau Gönke Woch, Thema „Einbindung von Mitarbeitern in die digitale Transformation – Eine qualitative Untersuchung der Erfolgsfaktoren individuellen Innovationsverhaltens in der Energiewirtschaft“
    (Lehrstuhl für Technologiemanagement, Prof. Dr. Carsten Schultz)
  • Preis der GfB:
    Frau Tinka Krüger, Thema „Corporate Hypocrisy – A Crosscultural Study between Germany, China and South Africa”
    (Lehrstuhl für Marketing, Prof. Dr. Stefan Hoffmann)
     

Wir beglückwünschen alle Preisträgerinnen!

 

 

 

Research Talk by Prof. Dr. Ron Piccolo (UCF)

09.12.2019

 

Research Talk - Ron Piccolo

Professor Ron Piccolo, Galloway Professor of Management at the University of Central Florida, gave a research talk on "LMX Differentiation and Group Outcomes Reviewed Through a Group Diversity Lens" at Kiel University. The talk was followed by a Get-together with fruitful discussions.

More about Prof. Dr. Ron Piccolo here.

 

 

 

Beteiligung des Instituts für BWL an der Public Climate School

22.11.2019

Die Veranstaltung "Green Economy: Was Konsumenten und Unternehmen für die Umwelt tun können" im Rahmen der Public Climate School war ein voller Erfolg.

Das Interesse an der Thematik, inwiefern sich die BWL mit Nachhaltigkeit beschäftig, war groß und zeigte sich in der Beteiligung von mehr als 60 Zuhörern. Die Vorträge aus den verschiedenen Perspektiven der BWL fanden regen Anklang bei allen Teilnehmern, was zu einer lebendigen und interessanten Diskussion führte.

Wir bedanken uns bei allen Zuhörern und Referenten für die aktive Teilnahme.

English text version

Green Economy


 

Ankündigung der Veranstaltung:

Einige Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre beteiligen sich aktiv an der Public Climate School, die vom 25.11.2019 bis 29.11.2019 an mehreren Hochschulen Deutschlands stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe soll Wissen zur Klimakrise verbreitet, Aufmerksamkeit geschaffen und Handlungsoptionen diskutiert werden.

Wir beteiligen uns mit der Veranstaltung "Green Economy: Was Unternehmen und Konsumenten für die Umwelt tun können" zum Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven der BWL. Doktoranden und Habilitanden des Instituts werden präsentieren und diskutieren was Konsumenten, Politik, Forschung und Wirtschaft tun können, um nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren zu ermöglichen. Die Vorträge werden aus den Blickwinkeln des Marketings und der Konsumentenverhaltensforschung (Amelie Griesoph, Wassili Lasarov und Melanie Trabandt), des Innovationsmanagements (Rahel Graeber), des Technologiemanagements (Julia Kroh), der Green Logistics (Arne Heinold) und der Unternehmensorganisation (Dorothee Hohensee) gehalten. Unsere Veranstaltung wird am 27.11.2019 von 10:15 bis 11:45 Uhr im CAP 2 Hörsaal F stattfinden.

Über ein Zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Hier finden Sie das vollständige Programm zur Public Climate School an der CAU, welches stetig erweitert wird.

English text version

 

 

 

DHL Best Paper Award für Arne Heinold

07.10.2019

Im Rahmen der Tagung „Logistik Management 2019“ erhielt M.Sc. Arne Heinold den von DHL vergebenen Best Paper Award für seinen Beitrag „Emission oriented vs. time oriented routing in the European intermodal rail/road freight transportation network“.

Herr Heinold promoviert an der Professur für Supply Chain Management zu Fragen der Umweltorientierung in der Transportlogistik. Seine Promotion wird seit 2017 durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Im Oktober 2019 verlängerte die DFG die Projektförderung um weitere 18 Monate.

Die Tagung wurde von der wissenschaftlichen Kommission „Logistik“ des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) vom 18.-20.9.2019 in Halle an der Saale ausgerichtet (Link).

 

DHL Best Paper Award für Arne Heinold

v. l. n. r.: Peter Wiegand (Director DHL Hub Leipzig), M.Sc. Arne Heinold (CAU Kiel),
Prof. Dr. Kathrin Fischer (TUHH Hamburg), Prof. Dr. Christian Bierwirth (MLU Halle-Wittenberg)

 

 

 

institutional assets Research Award 2019 für Prof. Dr. Alexander Klos

07.10.2019

Prof. Dr. Alexander Klos wurde am 19. September in München mit den institutional assets research award 2019 ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung der F.A.Z.-Gruppe wird wissenschaftliche Forschung gewürdigt, welche entscheidende Impulse für die Weiterentwicklung des Corporate Financial Asset Managements setzt und damit auch einen signifikanten Beitrag zur Leistungsfähigkeit des Kapitalanlagenmanagements für unsere Altersvorsorge leistet.

Einen Kurzvortrag zum ausgezeichneten Paper „Overconfidence, Information Diffusion, and Mispricing Persistence“ von Kent Daniel, Alexander Klos und Simon Rottke finden Sie hier:

https://www.qber.uni-kiel.de/de/team/alexander-klos/Klos_Rottke_Sep19_ia_award_.pdf

 

 

 

Besuch von JProf. Danja Sonntag

29.08.2019

Vom 26.8. - 30.8.2019 war Juniorprofessorin Danja Sonntag zu Gast am Institut für BWL, Professur für Supply Chain Management. Frau Sonntag absolvierte in 2013 ihr Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Sie promovierte 2017 an der Universität Magdeburg zum Thema "Safety stock determination in production systems with random yield and positive lead times". Seit 2018 ist sie Juniorprofessorin für "Operations Management" an der Universität Mannheim.

 

Juniorprof. Danja Sonntag

 

Im Rahmen ihres Aufenthaltes an der CAU präsentierte sie unter anderem ihre aktuelle Forschungsarbeit zum Thema "Retailer Grouping in a One Warehouse Multiple Retailer System with Time based Shipment Consolidation" und diskutierte Möglichkeiten für künftige Kooperationen.

 

 

 

Sommerfest des Instituts für BWL

10.07.2019

Am 3.7. fand das diesjährige Sommerfest statt, bei dem sich ca. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Betriebswirtschaftslehre in entspannter Atmosphäre über fachliche und weniger fachliche Themen ausgetauscht haben.

 

1  1  1
1  1  1
1 1  1 

 

Wie steht es um das Wohlbefinden von Führungskräften?

01.07.2019

Forschungsteam aus Kiel, Frankfurt und Koblenz-Landau veröffentlicht Metastudie weiterlesen

 

 

Kiel University honors Wassili Lasarov for his dissertation

12.06.2019

Kiel University annually honors the best dissertations.

Wassili Lasarov wins the 2018 award for the best dissertation of the faculty of business, economics and social sciences. The award was handed over by Prof. Dr. Lutz Kipp, President of Kiel University, on the 5th of June. Congratulations!

You can get further information about the award ceremony here.

 

Lasarov_Award1

 

Lasarov_Award2

 

 

 

Dr. Wassili Lasarov erhält den Preis der WK INT

16.05.2019

Die Kommission Internationales Management des VHB hat Herrn Dr. Wassili Lasarov (Professur für Marketing) auf der Basis seiner Dissertation „Social and Dynamical Influences on Individual Rationalization Processes in Moral Consumption“ den Preis der WK INT verliehen und ihn für den VHB Nachwuchspreis nominiert.

Der Preis wurde von dem Kommissionsvorsitzenden Herrn Prof. Dr. Prof. h.c. Bernd Swoboda auf der Kommissionstagung am 3. Mai 2019 in Trier übergeben.

Dr. Wassili Lasarov erhält den Preis der WK INT