Nachrichten

Gastvortrag „Supply Chain Analytics mit R“ - Dr. Thomas Kirschstein

09.01.2020

Am Montag, den 09.12.2019, hielt Dr. Thomas Kirchstein von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Rahmen der Masterveranstaltung "Wertschöpfungsmanagement" einen Gastvortrag zum Thema Supply Chain Analytics mit R. Im Rahmen dieses Vortrags wurde Studierenden erläutert, wie die in zahlreichen Unternehmen heutzutage vorkommenden Massendaten (Stichwort "Big Data") mit Hilfe der Statistiksoftware R ausgewertet werden können, um unternehmensrelevante Entscheidungen beispielsweise im Beschaffungsmanagement und dem Order Fulfillment zu unterstützen. Dr. Thomas Kirchstein kooperiert darüber hinaus mit der Professur für Supply Chain Management intensiv in Forschungsprojekten zum Thema "Green Logistics".

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Gastvortrag (Heinz-Nixdorf-Vorlesung) von Herrn Dipl.-Vw. Ludger Becker, Head of Total Rewards der Bayer AG, am Institut für Betriebswirtschaftslehre

13.02.2019

Am 24.01.2019 trafen sich rund 70 Interessierte im CAP 3, Hörsaal 3 der Christan-Albrechts-Universität zur diesjährigen Heinz-Nixdorf-Vorlesung – darunter Professoren, Studenten und Vertreter der Wirtschaft.

In diesem Rahmen sprach Dipl.-Vw. Ludger Becker, Head of Total Rewards der Bayer AG, über aktuelle Themen im Vergütungsmanagement.

Zunächst stellte er den Bayer-Konzern und dessen Divisionen vor. Besprochen wurde die Positionierung der Bereiche Pharma, Consumer Health und Crop Science einschließlich Animal Health. Der Bereich Crop Science wurde kürzlich umfassend erweitert, denn im Juni 2017 übernahm die Bayer AG den US-amerikanischen Konzern Monsanto für 63 Milliarden US-Dollar. Dies ist die größte Unternehmensübernahme der deutschen Wirtschaftsgeschichte.

Weiterhin berichtete Herr Becker darüber, dass Total Rewards weit mehr als nur Gehalts- bzw. Lohnaspekte umfasst. Auch Versicherungsleistungen, ein flexible Gestaltung der Arbeitszeit und des Arbeitsplatzes, die Unterstützung der Beschäftigten bei Fragen der Mobilität und viele weitere Komponenten sind als Teil des Total Rewards-Konzepts anzusehen. Außerdem wurde auf die verschiedenen Vorstellungen von Total Rewards in unterschiedlichen Kulturen eingegangen, was besonders im Zuge der Monsanto-Übernahme deutlich geworden ist.

Abschließend wurden viele Fragen aus dem Auditorium diskutiert. Erörtert wurde unter anderem, ob extrem hohe Vorstandsvergütungen nötig sind und wie die Bayer AG sich in dieser Hinsicht positioniert. Im Anschluss an den Vortrag trafen sich noch viel Gäste zu einem Get-Together im Gebäude des Instituts für Betriebswirtschaftslehre.

 

Heinz-Nixdorf-Vorlesung von Herrn Dipl.-Vw. Ludger Becker

Der Vortragende: Dipl.-Vw. Ludger Becker      (Bildrechte / Foto: Carsten Schultz)

 

Publikum: Heinz-Nixdorf-Vorlesung von Herrn Dipl.-Vw. Ludger Becker

Bildrechte / Foto: Joachim Wolf

 

 

Poster

 

 

 

Schaffung dreier neuer Professuren

26.10.2016

Am Institut für BWL werden drei neue Professuren eingerichtet, die die bereits bestehenden Lehrangebote und Forschungsaktivitäten nochmals umfassend bereichern werden.

Es handelt sich dabei um Professuren für „Unternehmensrechnung und Unternehmensbesteuerung“, „Personal und Organisation“ sowie „Service Science“.

Die zugehörigen Berufungsverfahren laufen derzeit. Angestrebt ist, die Professuren zum Sommersemester des nächsten Jahres zu besetzen.

Neue Professuren am Institut für BWL

Vortrag beim HVB-Doktorandenseminar

02.03.2020

Paul Plewa, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Finanzwirtschaft, hat am 14.02.2020 auf dem HVB-Doktorandenseminar an der Universität Düsseldorf einen Vortrag zum Thema "Eine Gleichgewichtsanalyse von ETOs mit und ohne Stimmrechte bei einer GmbH" gehalten.

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Doktorandenseminar "Simulation Modeling for Business Research"

03.03.2020

Vom 10. bis 13. März 2020 findet ein Doktorandenseminar zum Thema "Simulation Modeling for Busienss Research" unter der Leitung von Prof. Dr. Catherine Cleophas statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

(Ein Post von der Professur für Service Analytics)

Neue Mitarbeiter am Lehrstuhl für Technologiemanagement

05.03.2020

Wir begrüßen zwei neue Mitarbeiter am Lehrstuhl für Technolgiemanagement, Nelson Tavares de Sousa und Sophia Ackerhans! Beide sind im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel tätig, welches KMUs in Schleswig-Holstein bei Maßnahmen zur Verbesserung von Innovations- und Digitalisierungsprozessen unterstützt.

Sophia Ackerhans (M.Sc.) hat sich vor ihrer Tätigkeit am Lehrstuhl für Technologiemanagement mit Krankenhaus-Informationssystemen in Dänemark und der Schweiz beschäftigt. In ihrer Doktorarbeit forscht sie zu Führungskräfteverhalten, Innovationen und Teamprozessen in Krankenhäusern.

Nelson Tavares de Sousa (M.Sc.) leitete die Softwareentwicklung des Projektes Generic Research Data Infrastructure am Lehrstuhl für Software Engineering an der CAU Kiel, bevor er am Lehrstuhl für Technologiemanagement begann zu arbeiten. Im Rahmen seiner Promotion bei Prof. Wilhelm Hasselbring forscht Nelson Tavares de Sousa zum Thema „Einsatz von Machine Learning im Bereich von Software Engineering“.

 

(Ein Post von der Professur für Technologiemanagement)

Verleihung des Take-Maracke-Preis 2020

09.03.2020

Am 2. März 2020 wurde der Take-Maracke-Preis 2020 für wirtschaftswissenschaftliche Arbeiten verliehen. Der Preis, der vom Wirtschaftswissenschaftlichen Club am Institut für Weltwirtschaft und Take-Maracke & Partner RA/StB/WP vergeben wird, würdigt herausragende Hausarbeiten und Präsentationen von Studierenden unserer Fakultät.

Das Institut für BWL gratuliert allen Preisträgern und dankt Stiftern und Jury!

  • 1. Platz: Fiona Hummel und Kjell Voß: Steuern als Standortfaktor? Eine empirische Analyse zur Wirkung der Unternehmenssteuerbelastung auf ausländische Direktinvestitionen (Seminar bei Prof. Dr. Jost Heckemeyer)
  • 1. Platz: Jasper Bär: GDP Forecasting with the Elastic Net (Seminar bei Prof. Dr. Matei Demetrescu und Prof. Dr. Kai Carstensen)
  • 2. Platz: Jakob Hirsinger: Auswirkungen handelspolitischer Unsicherheit durch Antidumpingzölle auf den internationalen Handel (Seminar bei Prof. Raff, Ph.D.)
  • 3. Platz: Esther Albing: Auswertung empirischer Studien zu immateriellen Werten in der Unternehmensberichterstattung (Seminar bei Prof. Dr. Birgit Friedl)
  • 3. Platz: Timo Hoffmann: Ökonomische Analyse der Wirksamkeit der Buchpreisbindung in Deutschland mit Fokus auf die Verlage und den stationären Buchhandel (Seminar bei Prof. Dr. Till Requate)

 

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

New article accepted in the Management International Review

09.03.2020

The article "Chain of Blame: A Multi-Country Study of Consumer Reactions Towards Supplier Hypocrisy in Global Supply Chains" by Nils Christian Hoffmann, Prof. Juelin Yin and Prof. Stefan Hoffmann has been accepted at the Management International Review!

Here's the abstract of the article:

Recent research identified firms’ hypocritical behavior as a major threat to their reputation among consumers. This paper expands the dyadic relationship to a triadic relationship, integrating the hypocritical behavior of suppliers in global supply chains. Introducing a chain of blame, this paper suggests that the hypocritical behavior of the supplier backfires on the firm, leading to loss of reputation and increased boycotting tendencies. We test our proposed framework across one main study and two follow-up studies with consumers from two industrialized and two BRICS countries (Germany, US, South-Africa and China) and a total of 1.177 respondents. Results show that consumers from various countries consistently hold firms responsible for their suppliers’ hypocritical behavior, consequently lower their reputation ratings, and intend to engage in boycotting the firm. The analysis further identifies the origin of the supplier and consumer ethnocentrism as nationally-variant promoting factors of consumers’ boycott intention and shows that the influence of those factors is contingent on consumers’ expectations towards foreign vs domestic firms. Implications for managers and marketing-managers are given.

 

(Ein Post von der Professur für Marketing)

Beteiligung an der Public Climate School

12.12.2019

Am 27.11.2019 beteiligten sich einige Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre aktiv an der Public Climate School, die insgesamt vom 25.11.2019 bis 29.11.2019 an mehreren Hochschulen Deutschlands stattgefunden hat. Dazu wurde das Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven der BWL beleuchtet. Doktoranden und Habilitanden des Instituts präsentierten und diskutierten was Konsumenten, Politik, Forschung und Wirtschaft tun können, um nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren zu ermöglichen. Die Vorträge werden aus den Blickwinkeln des Marketings und der Konsumentenverhaltensforschung (Amelie Griesoph, Dr. Wassili Lasarov und Melanie Trabandt), des Innovationsmanagements (Rahel Graeber), des Technologiemanagements (Julia Kroh), der Green Logistics (Arne Heinold) und der Unternehmensorganisation (Dorothee Hohensee) gehalten.

nov2019b

 

 

 

Neuerungen in der Lehre

12.12.2019

Im diesem Wintersemester wurde erstmalig ein Kooperationsseminar der Professuren „Service Analytics“ (Prof. Dr. Catherine Cleophas) und „Supply Chain Management“ (Prof. Dr. Frank Meisel) im Master BWL unter Beteiligung von fünf regionalen und überregionalen Unternehmen angeboten.

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und der Professur für Service Analytics)

 

 

 

GfB Mitgliedervollversammlung

12.12.2019

Am 07.11.2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. bei der RAYTHEON ANSCHÜTZ GmbH – RAN-Dock statt. In diesem Jahr wurden folgende Absolventinnen für ihre herausragenden Masterarbeiten geehrt:

  • Preis der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft:
    Frau Hanna Smatt, Thema „Die Unabhängigkeitsgefährdung eines Wirtschaftsprüfers – ökonomische Analyse zum Einfluss von Mandatsdauer und Joint Audits auf die Prüfungsqualität“
    (Lehrstuhl für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung, Prof. Dr. Christian Blecher)
  • Preis der Förde Sparkasse:
    Frau Gönke Woch, Thema „Einbindung von Mitarbeitern in die digitale Transformation – Eine qualitative Untersuchung der Erfolgsfaktoren individuellen Innovationsverhaltens in der Energiewirtschaft“
    (Lehrstuhl für Technologiemanagement, Prof. Dr. Carsten Schultz)
  • Preis der GfB:
    Frau Tinka Krüger, Thema „Corporate Hypocrisy – A Crosscultural Study between Germany, China and South Africa”
    (Lehrstuhl für Marketing, Prof. Dr. Stefan Hoffmann)
     

Wir beglückwünschen alle Preisträgerinnen!

 

 

 

Trauer um Professor Dr. Hans-Heinrich Otte

23.03.2020

Das Institut für Betriebswirtschaftslehre trauert um Professor Dr. Hans-Heinrich Otte, einem Gründungsmitglied der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e. V..

Mit ihm verliert die GfB einen wichtigen Impulsgeber, Gestalter und Förderer eines wertschaffenden Austauschs zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Schleswig-Holstein. 1983 setzte sich Professor Otte anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Instituts für Betriebswirtschaftslehre für die Gründung einer Gesellschaft ein, welche die Intensivierung des Kontakts und des Wissenstransfers zwischen den betriebswirtschaftlichen Lehrstühlen und der privaten und öffentlichen Wirtschaft zum Ziel hat. Weitere Informationen zur Person finden Sie hier.

 

New article accepted in the Finance Research Letters

23.03.2020

The article "Unexpected Loss, Expected Profit, and Economic Capital: A Note on Economic Capital for Credit Risk Incorporating Interest Income, Expenses, Losses, and ROE Target" by Martin Krebs and Prof. Peter Nippel has been accepted at the Finance Research Letters!

Here's the abstract of the article:

We compare the traditional calculation of economic capital for credit default losses with a more comprehensive one based on the bank's (net) profit from credit business as accounted for in the bank's P&L statement. In this comparison, we integrate shareholders’ perspective into the bank's calculation of economic capital. Shareholders’ ROE target affects credit pricing in terms of interest rates to be charged in the lending business and hence affects the profit distribution. We show that economic capital needed to buffer losses as of the P&L statement is strictly less than the unexpected loss in EaD from defaults.

 

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Neuer Beitrag in der WiSt

03.04.2020

Der Beitrag „ICO und STO“ von Herrn Professor Nippel und Paul Plewa wurde in dem aktuellen Heft zum Thema „Digitale Transformation“ der Zeitschrift WiSt (Wirtschaftswissenschaftliches Studium) veröffentlicht. Dieser Beitrag ist im Zusammenhang mit dem Master-Forschungsseminar des Lehrstuhls Finanzwirtschaft im Sommersemester 2019 zum Thema „Initital Coin Offerings und Security Token Offerings“ entstanden.

Hier ein kurze Zusammenfassung des Beitrags: ICOs erfreuen sich in jüngster Vergangenheit großer Beliebtheit auf dem „Krypto-Kapitalmarkt“. Sie eröffnen neuartige Kapitalbeschaffungs- und Anlagemöglichkeiten. In diesem Beitrag wird kurz auf die Funktionsweise und die Varianten eines ICOs eingegangen sowie das Marktvolumen betrachtet. Anschließend werden ICOs mit Blick auf die grundlegenden Finanzierungsfunktionen beurteilt.

 

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Guest lecture on Employment Law by Dr. Katrin Stamer

21.01.2020

Dr. Katrin Stamer (EmLabLegal), attorney at law specialized on employment and labour law, held a guest lecture on “Introduction to Employment Law” at Kiel University. The guest lecture was part of the course “Advanced Human Resource Management”. Students gathered interesting insights into employment law and its importance to Human Resource Management. Dr. Katrin Stamer studied law at the Universities of Constance, Cologne and Heidelberg. In 1998, she received her doctorate (Dr. iur. utr.) from the University of Heidelberg. She is a member of the International Who’s Who of Management Labour and Employment Lawyers. According to the business news magazine „Wirtschaftswoche“ she is one of the best German business lawyers specializing in labour law.

guest lecture

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

 

"Wie Trumps Tax Cuts Europa unter Zugzwang setzen"

03.02.2020

Neben anderen Autoren veröffentlichte Prof. Heckemeyer in der Januarausgabe des ifo Schnelldienstes unter der Rubrik „Zur Diskussion gestellt: Die Spuren Donald Trumps in Wirtschaft und Politik“ einen Diskussionsbeitrag mit dem Titel „Wie Trumps Tax Cuts Europa unter Zugzwang setzen“.

Weitere informationen und die gesamte Ausgabe finden Sie hier.

 

(Ein Post von der Professur für Unternehmensrechnung und Unternehmensbesteuerung)

Gastvortrag „Logistics Excellence in the Global Travel Retail Market“

04.02.2020

Am Montag, dem 20.01.2020, hielten Erik Petruschke und Anna Schütte vom Unternehmen Gebr. Heinemann SE & Co. KG im Rahmen der Masterveranstaltung „Supply Chain Management“ einen Gastvortrag zum Thema „Logistics Excellence in the Global Travel Retail Market“.

Das Unternehmen ist ein weltweit agierendes Groß- und Einzelhandelsunternehmen, welches von seinen Logistikstandorten in der Nähe von Hamburg und Frankfurt zahlreiche Duty Free Shops versorgt sowie auch Luftfahrtgesellschaften und weitere Kunden bedient. Im Rahmen des Vortrags erläuterte Erik Petruschke, welche Herausforderungen sich aus dem großen Warensortiment, volatilen Nachfragen und komplexen Logistikprozessen der weltweiten Geschäftsaktivitäten ergeben. Frau Anna Schütte, die im letzten Jahr ihr Masterstudium der BWL in Kiel abschloss und derzeit bei Gebr. Heinemann als Performance Managerin arbeitet, erläuterte die Karrieremöglichkeiten, die sich im Unternehmen bieten. Die Zuhörerinnen und Zuhörer des Vortrags bewiesen durch zahlreiche Fragen ihr fachliches Interesse und trugen somit aktiv zum Gelingen der Veranstaltung bei.

gastvortrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Paper published: "Analyzing different designs of liner shipping feeder networks: A case study"

04.02.2020

New Paper on "Analyzing different designs of linear shipping feeder networks: A cast study" by Mohamed Kais Msakni, Kjetil Fagerholt, Frank Meisel and Elizabeth Lindstad is published in the Transportation Research Part E 134 (2020), doi: 101839.

For further information click here.

 

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Business and Finance Club (BFC) Kiel

10.01.2020

Die neu gegründete Hochschulgruppe "Business and Finance Club" (BFC) ist ein gemeinnütziger Verein und hat bereits in kurzer Zeit über 100 Mitglieder gewonnen. Das Ziel ist die verständliche, praxisnahe Vermittlung des Finanzsystems. Ab April bietet der Verein am Institut für Betriebswirtschaftslehre unter Verantwortung von Prof. Dr. Peter Nippel zum zweiten Mal die Veranstaltungsreihe "Börsenführerschein" an. Das vielfältige Angebot des Vereins richtet sich nicht nur an Studierende, sondern an alle Interessierte. Die Kieler Nachrichten berichteten am 08. Januar über den BFC. Den KN-Bericht gibt es hier.

Lehrbetrieb im Sommersemester 2020 / Teaching in the summer term 2020

23.03.2020

Das Institut für Betriebswirtschaftslehre ist bemüht, den Lehrbetrieb im Sommersemester aufrecht zu erhalten. Alle Professuren entwickeln hierzu derzeit geeignete alternative Lehrformate. Weitere Informationen finden Sie spätestens zum Semesterstart am 06.04. auf den Webseiten der Professuren, in UnivIS oder im OLAT.

English version:

The Institute of Business Administration is trying to keep up teaching in the summer term. All professorships are currently developing suitable alternative forms of teaching. You will find more information on the websites of the professorships, in UnivIS or in OLAT by April 6th at the latest.

Forschungspapier in den Best Paper Proceedings der Academy of Management Conference 2018

09.04.2018

Das von Prof. Achim Walter und Monika Sienknecht M.Sc. zusammen mit Prof. Thomas Ritter, Copenhagen Business School und Prof. Nicole Coviello, Wilfrid Laurier University, Waterloo, verfasste Forschungspapier „Too Much of a Good Thing? The Nonlinear Effect of Dynamic Capabilities on New Venture Survival„ erscheint in den Best Paper Proceedings der Academy of Management Conference 2018 (chosen as top-10 % paper at AoM), die dieses Jahr im August in Chicago stattfindet.

FGF Arbeitskreistreffen Sustainable Entrepreneurship

27.03.2018

Der Paper Development Workshop, der im Rahmen des Frühjahrstreffens des FGF Arbeitskreises Sustainable Entrepreneurship am 13./14. März 2018 an der Universität Kiel durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg.

Das Feedback der 18 Teilnehmenden war einhellig positiv und es wurde daher vereinbart, im kommenden Jahr wieder einen Paper Development Workshops durchzuführen.

Das Frühjahrstreffen 2019 wird an der Uni Augsburg durch Marcus Wagner ausgerichtet.

 

FGF

 

 

 

“Social Entrepreneurship for Local Change”: Internationales Projekttreffen an der Uni Kiel

23.11.2017

Mit innovativen Geschäftsideen die Lösung eines gesellschaftlichen Problems anstreben statt Gewinnmaximierung zu betreiben: Das ist der Grundgedanke von Social Entrepreneurship. Wie Studierende in Online-Kursen eigene soziale Geschäftskonzepte entwickeln können, darüber wurde am 27. und 28. November an der Kieler Christian-Albrechts-Universität (CAU) diskutiert. Möglich machte dies das von der Europäischen Union geförderte ERASMUS+-Projekt „Social Entrepreneurship for Local Change“.

Ziel des Projektes ist es, innovative Kompetenzen zukünftiger Sozialunternehmer zur Bewältigung sozialer, kultureller und ökologischer Herausforderungen in Europa zu stärken. Koordiniert wird es durch die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Projektpartner sind Partnerhochschulen und NGOs aus Deutschland, Estland, den Niederlanden und Rumänien.

Studierende aus mehr als 20 Ländern haben bisher an dem Online-Kurs teilgenommen. „Die Studierenden lernen in dem Projekt nicht nur, sozialunternehmerische Lösungen zu entwickeln, sondern auch in internationalen und interdisziplinären Teams zu arbeiten“, beschreibt die Projektleiterin an der CAU, Professorin Petra Dickel, die Vorteile des Programms. Für viele Beteiligte war diese Form der Zusammenarbeit gänzlich neu. Lisa-Marie Weller, eine Teilnehmerin, bestätigte: „Dass die Studierenden aus der ganzen Welt kommen, ist spannend, gerade weil man ähnliche gesellschaftliche Probleme aus unterschiedlichen Blickrichtungen betrachten kann.“

Teil des Projekttreffens war auch ein Workshop zum Thema „Design as Inquiry“, der von „PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen“ organisiert wurde.

 

Social Entrepreneurship for Local Change

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Koordination des Projektes an der Uni Kiel
Prof. Dr. Petra Dickel
Juniorprofessur für Entrepreneurship
dickel[at]bwl.uni-kiel.de

 

 

 

Highly-cited Paper von Prof. Walter

07.06.2017

Der Artikel “Value Creation in Buyer-Seller Relationships: Theoretical Considerations and Empirical Results form a Supplier’s Perspective” von Walter et al. erschien 2001 in der Fachzeitschrift Industrial Marketing Management. Der Beitrag wurde zwischenzeitlich über 1.000 Mal zitiert (laut google-scholar, Stand 7.6.2017).

 

Unter folgendem Link finden Sie diesen einflussreichen Artikel: https://www.researchgate.net/profile/Hans_Gemuenden/publication/222551941_Value_Creation_in_Buyer-Seller_Relationships_Theoretical_Considerations_and_Empirical_Results_from_a_Supplier's_Perspective/links/09e41511968fa3c8f0000000.pdf

 

 

Beteiligung des Instituts für BWL an der Public Climate School

22.11.2019

Die Veranstaltung "Green Economy: Was Konsumenten und Unternehmen für die Umwelt tun können" im Rahmen der Public Climate School war ein voller Erfolg.

Das Interesse an der Thematik, inwiefern sich die BWL mit Nachhaltigkeit beschäftig, war groß und zeigte sich in der Beteiligung von mehr als 60 Zuhörern. Die Vorträge aus den verschiedenen Perspektiven der BWL fanden regen Anklang bei allen Teilnehmern, was zu einer lebendigen und interessanten Diskussion führte.

Wir bedanken uns bei allen Zuhörern und Referenten für die aktive Teilnahme.

English text version

Green Economy


 

Ankündigung der Veranstaltung:

Einige Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre beteiligen sich aktiv an der Public Climate School, die vom 25.11.2019 bis 29.11.2019 an mehreren Hochschulen Deutschlands stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe soll Wissen zur Klimakrise verbreitet, Aufmerksamkeit geschaffen und Handlungsoptionen diskutiert werden.

Wir beteiligen uns mit der Veranstaltung "Green Economy: Was Unternehmen und Konsumenten für die Umwelt tun können" zum Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven der BWL. Doktoranden und Habilitanden des Instituts werden präsentieren und diskutieren was Konsumenten, Politik, Forschung und Wirtschaft tun können, um nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren zu ermöglichen. Die Vorträge werden aus den Blickwinkeln des Marketings und der Konsumentenverhaltensforschung (Amelie Griesoph, Wassili Lasarov und Melanie Trabandt), des Innovationsmanagements (Rahel Graeber), des Technologiemanagements (Julia Kroh), der Green Logistics (Arne Heinold) und der Unternehmensorganisation (Dorothee Hohensee) gehalten. Unsere Veranstaltung wird am 27.11.2019 von 10:15 bis 11:45 Uhr im CAP 2 Hörsaal F stattfinden.

Über ein Zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Hier finden Sie das vollständige Programm zur Public Climate School an der CAU, welches stetig erweitert wird.

English text version

 

 

 

Zweitmitgliedschaft an unserer Fakultät von Prof. Dr. Christian Willi Scheiner (Universität zu Lübeck)

03.02.2020

Das Institut freut sich, dass ab sofort Prof. Scheiner unsere Aktivitäten im Gründungsmanagement unterstützt und so auch die hochschulübergreifende Vernetzung in diesen Bereich stärkt. Er wird seine Erfahrungen ab dem SS 2020 auch in die Lehre des Instituts im Entrepreneurship einbringen.

Prof. Scheiner ist Inhaber der Stiftungsprofessur für Entrepreneurship und Direktor des Instituts für Entrepreneurship und Business Development sowie Leiter der Gründungsberatung an der Universität zu Lübeck. In seiner Forschung stellt Herr Scheiner den Menschen in den Mittelpunkt seiner Analyse und versucht zu verstehen, welche Elemente und Einflussgrößen die Leistungsfähigkeit und das tatsächliche Verhalten von Personen in gründungsbezogenen, innovativen und technologie-orientierten Zusammenhängen bestimmen. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Workshop zum Thema "Consumer Social Responsibility" am 23./24. Mai 2019

12.04.2019

Save the date: Am 23./24. Mai 2019 findet an der CAU Kiel ein Workshop zum Thema Consumer Social Responsibility statt.

Der Workshop wird von Prof. Dr. Ludger Heidbrink (Praktische Philosophie) in Kooperation mit Prof. Dr. Stefan Hoffmann veranstaltet und vom Bundesministerium für Justiz und Verbraucherforschung gefördert.

Die Teilnahme ist kostenlos; es wird aber um eine Voranmeldung bei Frau Bug unter bug@philsem.uni-kiel.de gebeten.

Weitere Informationen: https://www.kcppe.uni-kiel.de/de/dateien/web_folder-kcppe-workshop-mai-2019

 

 

 

IHK Workshop zur Digitalisierung

15.04.2019

Am 27.03.2019 stellten die Professoren Carsten Schultz (Technologiemanagement) und Frank Meisel (Supply Chain Management) im Rahmen der IHK Reihe „Forschung erforschen“ vor ca. 40 TeilnehmerInnen aktuelle Forschungsprojekte zum Thema „Management von Innovations- und Logistikprozessen als Erfolgsfaktor für die digitale Transformation“ vor.

Im Anschluss wurde über die Auswirkungen zunehmender Digitalisierung auf Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert.

IHK Workshop zur Digitalisierung

IHK Workshop zur Digitalisierung

IHK Workshop zur Digitalisierung

IHK Workshop zur Digitalisierung

 

 

 

Präsentation eines innovativen Dienstleistungskonzepts für das Projekt CAPTin Kiel

12.04.2019

„CAPTin Kiel“ steht für Clean Autonomous Public Transport in Kiel. Das Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung einer autonomen Mobilitätskette durch die Kombination sauberer Bus- und Fährverkehre in der Landeshauptstadt. ...weiterlesen

 

 

 

Doktorandenseminar mit Dr. Mike Lee (Auckland)

10.12.2018

Dr. Mike Lee, Senior Lecturer of Marketing der University of Auckland Business School and KCG External Research Fellow hat vom 28.-30. November unser Institut besucht. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Brand Avoidance, Consumer Resistance and Activism und Anti-Consumption. Er ist Gründer und Direktor des International Centre of Anti-Consumption Research (ICAR). Im Rahmen des Doktorendenseminars erhielten unsere Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit, mit einem internationalen Experten die aktuelle Forschung im Bereich Anti-Konsum zu diskutieren.

.

 

 

 

 

Neue Professur "Service Analytics"

28.11.2018

Seit Beginn des Wintersemesters hat Frau Prof. Dr. Catherine Cleophas am Institut für BWL die neu geschaffene Professur für Service Analytics inne.

Die Homepage der Professur befindet sich derzeit noch im Aufbau. Informationen zum Lehrangebot finden sich unter http://www.wiso.uni-kiel.de/de/studium/aktuelles-2/news-bwl-master.

Im Wintersemester werden erste Veranstaltungen im Masterprogramm angeboten. Im Sommersemester folgt dann auch eine Erweiterung des Angebots für Bachelorstudierende.

Die Professorinnen und Professoren des Instituts für BWL freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem Team der neuen Professur. Allen Studierenden sei viel Erfolg mit dem erweiterten Lehrprogramm gewünscht.

 

 

 

 

 

 

 

Highly-cited Paper von Prof. Walter

25.06.2018

Der Artikel “The Impact of Network Capabilities and Entrepreneurial Orientation on University Spin-Off Performance" von Walter et al. erschien 2006 in der Fachzeitschrift Journal of Business Venturing.

Der Beitrag wurde zwischenzeitlich über 1.000 Mal zitiert (laut google-scholar, Stand 22.06.2018).

Unter folgendem Link finden Sie diesen einflussreichen Artikel:
https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0883902605000261

 

 

 

Einreichung einer Wettbewerbsskizze für die BMBF „Zukunftscluster-Initiative“

12.12.2019

Diese Initiative zum Thema „Clean Autonomous Public Transport“ findet unter Beteiligung von 20 Professuren der CAU und der FH Kiel sowie zahlreichen Beteiligten aus der Wirtschaft statt. Aus dem Institut für BWL beteiligen sich die Professuren “Technologiemanagement“ (Prof. Dr. Carsten Schultz) und „Supply Chain Management“ (Prof. Dr. Frank Meisel).

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und der Professur für Technologiemanagement)

 

 

 

PhD Seminar "Writing a Theory Section" by Prof. Dr. Ron Piccolo (UCF)

09.12.2019

On December 2, 2019, Prof. Dr. Ron Piccolo (UCF) held the first part of the PhD seminar on "Writing a Theory Section". More than 20 PhD candidates from Hamburg and Kiel got inspiring insights on writing a theory section as well as on responding to reviewer comments.

 Piccolo2 Piccolo2

Prof. Dr. Piccolo is Department Chair and the Galloway Professor of Management in the College of Business at the University of Central Florida. His research on leadership, motivation, job design and personality has been published in top academic journals such as the Academy of Management Journal, Journal of Applied Psychology, Personnel Psychology, Journal of Management, and the Journal of Organizational Behavior. In 2018, he was recognized by the Academy of Management Learning and Education as one of the Top 100 Most Influential authors in organizational behavior. In 2019, he was recognized by The Leadership Quarterly as one of the most highly cited leadership scholars since 1990.

More about Prof. Dr. Ron Piccolo here.

 

 

Gastvortag esome in der Vorlesung Konsumentenverhalten

12.12.2019

Am 25.11.2019 besuchten Frau Desiree Schmidt und Herr Michael Hinse von der Hamburger esome Advertising Technologies GmbH die Vorlesung Konsumentenverhalten und gaben ein praxisnahes SocialMedia Training zu den Themen Targeting, Werbeformen und Einkaufsmodelle.

(Ein Post von der Professur für Marketing)

 

 

 

„Crack the case“: 35 Kieler BWL-Studierende zu Besuch bei PwC in Hamburg

12.12.2019

Am 04.12.2019 sind 35 Studierende gemeinsam mit Professor Heckemeyer und seinem Team zur PwC-Niederlassung nach Hamburg gefahren, um dort einen Einblick in die Beratungspraxis zu gewinnen. Mit der Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von PwC arbeiteten sie an spannenden, praxisnahen Fallstudien. Von der Jahresabschlussprüfung über steuerliche Aspekte bei der Konzernumstrukturierung, bis hin zur „Future of Finance“ – es war für alle etwas dabei. Beim anschließenden Get-Together gab es die Möglichkeit für weitere Gespräche und so klang der gelungene Exkursions-Nachmittag ist in einer entspannten Atmosphäre aus.

PwC Nov2019

 

 

 

Dissertation erfolgreich abgeschlossen

12.12.2019

Herr Gerrit Jochims hat am Freitag, den 29.11.2019 seine Doktorarbeit zum Thema „Individuelle Kreativität in den frühen Innovationsphase – Eine empirische Analyse persönlicher Beziehungen“ erfolgreich verteidigt. Die Dissertation wurde von Prof. Dr. Achim Walter betreut. Das Institut beglückwünscht Herrn Gerrit Jochims zu der bestandenen Disputation.

(Ein Post von der Professur für Gründungs- und Innovationsmanagement)

nov2019a

 

 

 

Workshop mit edding

12.12.2019

Am 19.11.2019 führten vier Vertreter der Edding AG gemeinsam mit den Studierenden der Vorlesungen Service Innovation Management (Prof. Schultz) und Marketing Communications (Prof. Hoffmann) einen Workshop zu den Themen „Content Marketing“ und „Service Innovation“ durch. Mehrere studentische Gruppen entwickelten dabei in kürzester Zeit kreative Ideen.

(Ein Post von der Professur Marketing und der Professur für Technologiemanagement)

nov2919c

 

 

 

 

Vorlesung Insolvenz und Sanierung

19.10.2017

Herr Dr. Michael Take bietet Im Wintersemester 2017/2018 die Vorlesung Insolvenz und Sanierung an:

Es werden nicht nur spektakuläre Insolvenzverfahren (air Berlin, Boris Becker, Schlecker) angesprochen, sondern es stehen Analyse, methodische und strategische Überlegungen in Krisensituationen von Unternehmen im Vordergrund.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, Überblick über die Krisensituationen von UN (Ursachen, Verläufe) zu gewinnen und die Möglichkeiten und Grenzen betriebswirtschaftlicher Abhilfemaßnahmen gewinnen; dabei sollen auch die wesentlichen rechtlichen Vorschriften insb. Insolvenzordnung (InsO) besprochen und problematisiert werden.

Dies soll anhand zahlreicher Beispiele (Bilanzanalyse, SWOT-Analyse, Insolvenzplan) erarbeitet werden und Kollegen aus der Praxis (Steuerberater, Insolvenzrichterin) geben ergänzenden Einblick in diese Arbeit aus ihren speziellen Blickwinkeln bzw. Arbeitsfeldern.

UnivIS

 

 

Vorlesung Handelsmanagement

04.10.2017

Im Wintersemester bietet Herr Dr. Martin Golücke (Mitglied des Vorstands, LIDL Stiftung) im Profiliierungsbereich eine Vorlesung zum Thema Handelsmanagement an.

Die Vorlesung zeigt zunächst die Bedeutung des Handels auf und führt sodann in die Grundlagen des Handelsmanagements ein. Daraufhin werden verschiedene strategische Aspekte besprochen (u.a. Positionierungs-, Wachstums-, Internationalisierungs-, Kooperationsstrategien sowie die strategische Planung) und anschließend Optionen im Absatzmarkt diskutiert (Standort-, Sortiments-, Marken-, Preis- und Kommunikationsmanagemet, In-Store-, Service-Management etc.). Unterschiede zwischen Offline- und Online-Handel werden am Fallbeispiel von Lidl vs. Amazon diskutiert.

Anmeldungen über OLAT sind ab jetzt möglich: https://lms.uni-kiel.de/url/RepositoryEntry/156434495

 

 

Marketingimpulse am 10.10.2017: Marketingwissenschaft trifft Marketingpraxis

28.09.2017

Am 10.10.2017 findet an der CAU Kiel, Audimax, CAP 2, Hörsaal A die dritte Marketingimpulse-Veranstaltung statt, bei der junge Marketing-Wissenschaftler der Praxis ihre neusten Forschungsergebnisse präsentieren. Die Veranstaltung wird jährlich gemeinsam vom Marketingclub Schleswig-Holstein und verschiedenen Instituten der marketingrelevanten Hochschulen des Landes durchgeführt.

Zum Programm: http://www.marketingclub-sh.de/termine-detail/aid/116

 

 

 

Neue Professur "Unternehmensrechnung und Unternehmensbesteuerung"

15.08.2017

Herr Professor Dr. Jost Heckemeyer hat den Ruf auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensrechnung und Unternehmensbesteuerung an unserem Institut angenommen. Er tritt die Stelle zum 1. Oktober 2017 an.

Ab dem Wintersemester 2017/18 können unsere Studierenden von seinem Lehrprogramm zur Unternehmensbesteuerung profitieren.

 

 

Neue Professur "Personal und Organisation"

05.05.2017

Frau Professorin Dr. Claudia Buengeler hat den Ruf auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personal und Organisation, an unserem Institut angenommen. Sie trat die Stelle zum 1. Juli 2017 an. Ab dem Wintersemester 2017/18 können unsere Studierenden dann von ihrem neuen Lehrangebot profitieren.

Beachten Sie die Stellenausschreibungen des Lehrstuhls für Personal und Organisation!

 

 

CHE-Hochschulranking 2017/2018

24.05.2017

Effizientes Studium, forschungsstarke Professuren und Internationalität in der Kieler BWL

Das Kieler Institut für Betriebswirtschaftslehre belegt in dem soeben erschienenen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) gleich in mehreren Kriterien eine Spitzenposition:

  • Schnelles Studium:
    Das Kieler Bachelorstudium ist äußerst effizient organisiert. 82 Prozent der Studierenden erlangen ihren Abschluss in einer von der CHE als „angemessenen Zeit“ bezeichneten Studiendauer – ein Spitzenwert in Deutschland.
  • Internationaler Sichtbarkeit in der Forschung:
    Beiträge in Fachzeitschriften sind der wichtigste Indikator für die Forschungsleistung eines Instituts. Die Kieler BWL zählt nach dem CHE-Ranking zu den dreizehn forschungsstärksten Instituten.
  • Starke internationale Ausrichtung:
    Ein großes Netzwerk an Partneruniversitäten in Europa und im außereuropäischen Ausland bietet den Masterstudierenden ausgezeichnete Möglichkeiten, um z.B. während eines Auslandssemesters internationale Erfahrung zu sammeln.

 

Das CHE-Ranking basiert sowohl auf subjektiven Einschätzungen von Studierenden und Professoren als auch auf objektiven Kriterien. Die genannten Spitzenpositionen der Kieler BWL basieren ausschließlich auf objektiven Kriterien. Das CHE-Ranking erscheint im ZEIT Studienführer 2017/18 und kann hier eingesehen werden: www.zeit.de/che-ranking

 

Internationalisierung

 

 

Keine Globalisierung um jeden Preis

04.05.2017

(Dieser Artikel erschien als Pressemeldung Nr. 135/2017 am 02.05.2017)

 

 

Expertinnen und Experten für Internationales Management tauschten sich in Kiel über neue Trends in Wissenschaft und Praxis aus


Es hat mit dem Faktor Mensch und auch mit nüchternem Kalkül zu tun: Längst nicht mehr so durchgehend wie noch vor ein paar Jahren setzen die deutschen Unternehmen auf die Globalisierung. „Man überlegt sehr sorgfältig, welche Funktionen und Bereiche verlagert werden sollen und welche doch besser am Stammsitz aufgehoben sind“, erläutert Professor Joachim Wolf vom Institut für Betriebswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt war am Freitag und Samstag (28. bis 29. April) Schauplatz der Jahrestagung der Wissenschaftlichen Kommission Internationales Management im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft. Mehr als 50 Expertinnen und Experten von Hochschulen aus dem deutschsprachigen Raum befassten sich dabei mit dem aktuellen Geschehen in der Forschung wie in der betrieblichen Praxis.

Professor Klaus Macharzina, emeritierter Professor an der Universität Hohenheim in Baden-Württemberg und renommierter Nestor im Kreise der am Internationalen Management interessierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, nennt negative Erfahrungen als eine Ursache der nach seinen Worten „abgeschwächten Globalisierung“. Auf der organisatorischen Ebene haben gar zu breit über den Globus organisierte Unternehmen teils hohe Reibungsverluste in Kauf nehmen müssen. Joachim Wolf erklärt: „Oft stimmt an den ausländischen Standorten die für die Unternehmen wichtige Infrastruktur nicht oder die Qualifikation der Mitarbeiter ist noch nicht ausreichend. Hieraus resultieren nicht selten Qualitätsverluste am Produkt.“

Wie der auch für die Tagung verantwortliche Professor Joachim Wolf, Professur für Organisation am Institut für Betriebswirtschaftslehre erläutert, ist derzeit ein regelrechter Trend zum „Reshoring“ zu beobachten. Auf vier Unternehmen, die ganz oder teilweise ins Ausland abwandern, kommt nach wissenschaftlichen Erhebungen einer, der den umgekehrten Weg geht und Teile des Unternehmens wieder zurück nach Deutschland holt. Derartige Trends bestehen zum Beispiel in der Pharmabranche oder im Maschinenbau.

Im Schwerpunkt widmete sich die Kieler Tagung den Fragen, warum und in welcher Weise Unternehmen im Ausland tätig werden, und wie sie ihre internationalen Standbeine koordinieren. Dazu steuerten die Teilnehmenden zuweilen überraschende neue Forschungsergebnisse bei. So befragte Professor Olaf Rank von der Uni Freiburg fast 190 auf 34 Länder verteilte Führungskräfte eines deutschen High-Tech-Unternehmens und fand heraus, dass die räumliche Nähe einen großen Effekt auf die Kommunikation hat. Trotz Skype und vielen anderen virtuellen Möglichkeiten gilt demnach: „Je geringer die Entfernung desto wahrscheinlicher und besser die Beziehung.“ Persönliche Gemeinsamkeiten, etwa was Alter, Geschlecht oder kulturellen Hintergrund betrifft, wirken sich dagegen laut Rank kaum auf die Qualität der Kommunikation aus. Was wiederum einen durchaus positiven Schluss zuließe, betonte Dr. Helene Tenzer von der Uni Tübingen: „Diversität im Unternehmen kann nützlich sein, wenn sich die Beteiligten persönlich treffen.“

Ganz unter sich blieb die Wissenschaft bei der Kieler Tagung nicht. Dr. Martin Golücke vom Vorstand der Lidl Stiftung und Simone Menne, Mitglied der Geschäftsleitung von Boehringer Ingelheim, steuerten mitten aus der Praxis Einblicke in die Internationalisierungsstrategien ihrer Unternehmen bei. 

Verbunden war die Tagung mit einem Workshop für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die erstmals zwei Tage statt bisher nur einen Tag Zeit hatten, ihre Arbeiten vorzustellen und zu diskutieren.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Prof. Joachim Wolf. Foto/Copyright: Martin Geist, CAU
 

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-135-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Tagung für Internationales Management. Foto/Copyright: Martin Geist, CAU
 

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-135-2.jpg


Kontakt:
Institut für Betriebswirtschaftslehre, Professur für Organisation
Prof. Joachim Wolf
Telefon: 431 880-1635
E-Mail: wolf@bwl.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni 
Text / Redaktion: Martin Geist 

Gastvortrag am 6.12.2016 zum Thema "Finanzierungtheorie in der Praxis"

17.11.2016

fintheo

 

 

 

 

Vortrag von Gero Michalschyk und Michael M. Läng
6. Dezember 2016, 16.00-17.30 Uhr, CAP2 – Hörsaal C

Weitere Informationen

Vortrag von Ludger Becker (Do., 24.01.2019)

27.11.2018

Forschungsvortrag von Prof  Dr. Jason Shaw

 

 

 

Info-Veranstaltung für Interessenten des BWL-Masterstudiums (am 12.12.2018)

08.11.2018

Das Institut für BWL bietet am 12.12.2018 (CAP2 Hörsaal F, 13 Uhr) eine Informationsveranstaltung für alle Bachelor-Studierenden an, die vielleicht ein BWL-Masterstudium beginnen möchten. Die Ankündigung finden Sie hier

 

 

 

Zwei neue Forschungsprojekte starten an der Professur für Marketing

15.06.2018

An der Professur für Marketing starteten diesen Sommer direkt zwei neue Projekte. Im Mai 2018 begann das interdisziplinäre Projekt Rokoko (Verbraucherrollen im kollaborativen Konsum). Dieses führt die Professur für Marketing an der CAU Kiel unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Hoffmann gemeinsam mit Prof. Dr. Ludger Heidbrink (Praktische Philosophie) durch. Das Projekt soll fundamentalen Fragen zum kollaborativen Konsum auf konzeptioneller und empirischer Ebene begegnen. Hier erfahren Sie mehr zum Projekt Rokoko.

Im Juni 2018 fing das zweite Projekt namens IFkE (Instrumente zur Förderung klimafreundlicher Ernährung) an. Dieses transdisziplinäre Projekt führt die Professur für Marketing an der CAU Kiel unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Hoffmann gemeinsam mit Prof. Dr. Katrin Rehdanz (Institut für Regionalforschung, Umwelt- und Ressourcenökonomik), Prof. Dr. Dr. Ulrich Schmidt und Dr. Christine Merk (Institut für Weltwirtschaft) sowie dem Studentenwerk Schleswig-Holstein durch. Es vereint somit Partner aus den wissenschaftlichen Disziplinen Umweltökonomie, Verhaltensökonomie und Marketing/Verbraucherpsychologie. Hier erfahren Sie mehr zum Projekt IFkE.

 

 

Forschungsvortrag von Prof. Dr. Jason Shaw (Fr., 07.12.2018)

19.11.2018

Forschungsvortrag von Prof  Dr. Jason Shaw

 

 

 

„Alumni Career Talks“ mit Arne Kirchem (Media Director, Unilever Deutschland GmbH)

26.06.2018

Wir möchten Sie herzlich einladen zu den „Alumni Career Talks“ am 03. Juli mit BWL-Alumnus Arne Kirchem von Unilever!

Bei den „Alumni Career Talks“ berichten CAU-Alumni in Führungspositionen bei namhaften Unternehmen von ihren beruflichen Werdegängen und ihrem Arbeitsalltag. Sie teilen dabei Erfahrungen, geben Karrieretipps und Einblicke in ihre Unternehmen.

Beim anschließenden Q&A haben Sie viel Zeit, um eigene Fragen zu stellen. Es gibt vor Ort auch eine Job-Wall mit aktuellen Stellenausschreibungen von Unilever.

 

   Was?     „Alumni Career Talks“ mit Arne Kirchem (Media Director, Unilever Deutschland GmbH)
   Wann?    Am Di., 03. Juli 2018, von 18-20 Uhr s.t.
   Wo?        CAP 2, Audimax, Hörsaal A, 24118 Kiel

 

Für wen?     Studierende (auch anderer Hochschulen in Kiel), Absolventinnen und Absolventen der Uni Kiel, Alumni, Interessierte

Warum teilnehmen?    direkten Kontakt zu Managern und Unternehmen knüpfen, Tipps zur Karriereplanung und Bewerbungsprozessen erhalten, vom Erfahrungsaustausch profitieren (75% aller Jobs werden über persönliche Kontakte vergeben)

 

Mehr Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung unter
www.uni-kiel.de/de/detailansicht/news/alumni-career-talks-mit-arne-kirchem-von-unilever/

Sie möchten dabei sein? Wir freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung zur Veranstaltung bis zum 02. Juli 2018 unter
www.alumni.uni-kiel.de/de/veranstaltungen/alumni-career-talks/anmeldeformular

 

 

 

Vorträge im Rahmen der Kieler Woche

04.06.2018

Im Rahmen der Kieler Woche wird das Institut für Betriebswirtschaftslehre zwei Fachvorträge anbieten, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind:

 

Mo., 18.6. 18:15 Uhr (Audimax, Hörsaal D):

„Sustainable Ship Routing with Speed Optimization“

Prof. Dr. Kjetil Fagerholt, Technisch-Naturwissenschaftlichen Universität Norwegen (NTNU), Trondheim

 

 

Do., 21.6. 15:00 Uhr (Zelt der CAU an der Kiellinie):

„Steuerung des Schiffverkehrs im Nord-Ostsee-Kanal“

Prof. Dr. Frank Meisel, Supply Chain Management, Institut für BWL, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

 

A European Online Classroom for Local Change

23.05.2018

The Social Entrepreneurship for Local Change project has been running for three years now. During this period a five-universities consortium and three NGO partners have designed and tested a blended learning course on Social Entrepreneurship. From Kiel University, Assistant Professor for Entrepreneurship Dr. Petra Dickel and Frauke Godat (PerLe – project for successful teaching and learning) have contributed to the curriculum design. In addition, further teaching assistants and students from Kiel University have participated as (online) tutors.

The specific features of this course are:

  • A combination of an online course with a 10-days Intensive Study Programme
  • A student-centred course design
  • The participants are both interdisciplinary and international
  • An example of teaching across institutional and national boundaries

During the online multiplier event we will share lessons learnt from the experiences of three pilot courses that have been conducted since March 2016.

You can join this event online from your own computer. Please register first by completing this survey. The link to the session and further instructions will be send to you shortly before the event.

The multiplier event will be organised on Tuesday, June 5, 2018 from 14 00 – 15 30 pm CEST.

After a general presentation in the plenary room we will split into four parallel groups. Please download the programme to get further details about the parallel sessions.

For more information about the SELC team please visit the project website.

 

Alumni im Dialog: Gastvortrag von Dr. Thomas Andreßen

08.05.2018

K+S „Legacy Project“: Stationen im Bau eines 4,1 Milliarden Dollar teuren Produktionswerkes in Kanada

Am 28.05.2018 um 18:00 Uhr setzen wir die Reihe „Alumni im Dialog“, in deren Rahmen wir erfolgreiche Alumni des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Universität zu Kiel einladen, fort. Mit ihnen diskutieren wir aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen und ermöglichen den Studierenden Einblicke in die Wirtschaftspraxis. Zudem wollen wir bei dieser Gelegenheit den Dialog des Instituts für Betriebswirtschaftslehre mit der Wirtschaft intensivieren.

Herr Dr. Thomas Andreßen wird in seinem Vortrag das „Legacy Project" von K+S vorstellen – ein $ 4,1 Mrd. „Greenfield Investitions-Projekt“ zum Bau eines neuen Produktionswerkes in der kanadischen Provinz Saskatchewan. Nach Studium und Promotion an der Universität Kiel begleitete Herr Dr. Thomas Andreßen dieses Projekt in verschiedenen Funktionen im Controlling, Einkauf und Logistik und wird dem Publikum einen Einblick in die Herausforderungen eines solchen „Mega-Projektes" geben. Dabei wird Herr Dr. Thomas Andreßen einzelne Phasen des Projektes darstellen und betriebswirtschaftliche Aspekte im Entstehungs- und Produktionsprozess des Werkes anschneiden.

Als deutsches Unternehmen (M-Dax) ist K+S der größte Salzproduzent der Welt und einer der größten Düngemittelhersteller - mit Produktionsstätten in Europa, Asien, Nord- und Südamerika.

Im Namen des Instituts für Betriebswirtschaftslehre und der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. laden wir Sie auf diesem Wege herzlich zu diesem spannenden Vortrag mit anschließendem Get-together ein.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Für eine bessere Veranstaltungsplanung möchten wir Sie bitten, sich bis zum 26.05.2018 per Mail an study@bwl.uni-kiel.de anzumelden.

Eine übersichtliche Darstellung aller relevanten Daten finde sie HIER

 

Gastvortrag von Dr. Thomas Andreßen

 

 

 

Projekt Audio-PSS auf den Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung auf der Hannover Messe

24.04.2018

Das durch die Professur für Technologiemanagement koordinierte Forschungsprojekt Audio-PSS präsentiert sich zum Thema „Arbeitswelten der Zukunft“ auf der Hannover Messe.  

Es wurde dazu als eines von nur 12 deutschlandweiten Projekten ausgewählt.

Herr Ministerpräsident Daniel Günther, Frau Ministerin Karin Prien und Frau Bundesministerin Anja Karliczek informierten sich am Messestand des Projektes. Weitere Infos: Webseite der Professur für Technologiemanagement

 

Audio

Audio

 

 

 

„Ein grundlegender Wandel der Mobilität“: Interview von Prof. Dr. Meisel in der sh:z

20.04.2018

Prof. Dr. Frank Meisel, Inhaber der Professur für Supply Chain Management, hat der Schleswig-Holsteinischen Zeitung sh:z Fragen zur Zukunft des Personen- und Güterverkehrs beantwortet. Das Interview finden Sie hier.

 

 

Die Wirtschaft im

 

 

 

"The Curse of High Expectations...": Vortrag von Prof. Dr. Martin Kildruff

17.04.2018

 

Big Data im HR

 

 

 

Research Talk by Prof. Dr. Ron Piccolo (UCF)

09.12.2019

 

Research Talk - Ron Piccolo

Professor Ron Piccolo, Galloway Professor of Management at the University of Central Florida, gave a research talk on "LMX Differentiation and Group Outcomes Reviewed Through a Group Diversity Lens" at Kiel University. The talk was followed by a Get-together with fruitful discussions.

More about Prof. Dr. Ron Piccolo here.

 

 

 

Neuer Beitrag im "International Transactions in Operational Research" angenommen

08.04.2020

Der Artikel "An Economic Analysis of Introducing Autonomous Ships in a Liner Network Design" von Abeera Akbar, Anna K. A. Aasen, Mohamed Kais Msakni, Kjetil Fagerholt, Elizabeth Lindstad und Frank Meisel wurde im International Transactions in Operational Research Journal angenommen!

 

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Aktuelles - November 2019

09.12.2019

„Crack the case“: 35 Kieler BWL-Studierende zu Besuch bei PwC in Hamburg

 Am 04.12.2019 sind 35 Studierende gemeinsam mit Professor Heckemeyer und seinem Team zur PwC-Niederlassung nach Hamburg gefahren, um dort einen Einblick in die Beratungspraxis zu gewinnen. Mit der Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von PwC arbeiteten sie an spannenden, praxisnahen Fallstudien. Von der Jahresabschlussprüfung über steuerliche Aspekte bei der Konzernumstrukturierung, bis hin zur „Future of Finance“ – es war für alle etwas dabei. Beim anschließenden Get-Together gab es die Möglichkeit für weitere Gespräche und so klang der gelungene Exkursions-Nachmittag ist in einer entspannten Atmosphäre aus.

PwC Nov2019

 

Dissertation erfolgreich abgeschlossen

Herr Gerrit Jochims hat am Freitag, den 29.11.2019 seine Doktorarbeit zum Thema „Individuelle Kreativität in den frühen Innovationsphase – Eine empirische Analyse persönlicher Beziehungen“ erfolgreich verteidigt. Die Dissertation wurde von Prof. Dr. Achim Walter betreut. Das Institut beglückwünscht Herrn Gerrit Jochims zu der bestandenen Disputation.

(Ein Post von der Professur für Gründungs- und Innovationsmanagement)

nov2019a

 

Beteiligung an der Public Climate School

Am 27.11.2019 beteiligten sich einige Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre aktiv an der Public Climate School, die insgesamt vom 25.11.2019 bis 29.11.2019 an mehreren Hochschulen Deutschlands stattgefunden hat. Dazu wurde das Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven der BWL beleuchtet. Doktoranden und Habilitanden des Instituts präsentierten und diskutierten was Konsumenten, Politik, Forschung und Wirtschaft tun können, um nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren zu ermöglichen. Die Vorträge werden aus den Blickwinkeln des Marketings und der Konsumentenverhaltensforschung (Amelie Griesoph, Dr. Wassili Lasarov und Melanie Trabandt), des Innovationsmanagements (Rahel Graeber), des Technologiemanagements (Julia Kroh), der Green Logistics (Arne Heinold) und der Unternehmensorganisation (Dorothee Hohensee) gehalten.

 nov2019b

 

Gastvortag esome in der Vorlesung Konsumentenverhalten

Am 25.11.2019 besuchten Frau Desiree Schmidt und Herr Michael Hinse von der Hamburger esome Advertising Technologies GmbH die Vorlesung Konsumentenverhalten und gaben ein praxisnahes SocialMedia Training zu den Themen Targeting, Werbeformen und Einkaufsmodelle.

(Ein Post von der Professur für Marketing)

 

Workshop mit edding

Am 19.11.2019 führten vier Vertreter der Edding AG gemeinsam mit den Studierenden der Vorlesungen Service Innovation Management (Prof. Schultz) und Marketing Communications (Prof. Hoffmann) einen Workshop zu den Themen „Content Marketing“ und „Service Innovation“ durch. Mehrere studentische Gruppen entwickelten dabei in kürzester Zeit kreative Ideen.

(Ein Post von der Professur Marketing und der Professur für Technologiemanagement)

nov2919c

 

Einreichung einer Wettbewerbsskizze für die BMBF „Zukunftscluster-Initiative“

Diese Initiative zum Thema „Clean Autonomous Public Transport“ findet unter Beteiligung von 20 Professuren der CAU und der FH Kiel sowie zahlreichen Beteiligten aus der Wirtschaft statt. Aus dem Institut für BWL beteiligen sich die Professuren “Technologiemanagement“ (Prof. Dr. Carsten Schultz) und „Supply Chain Management“ (Prof. Dr. Frank Meisel).

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und der Professur für Technologiemanagement)

 

Neuerungen in der Lehre

Im diesem Wintersemester wurde erstmalig ein Kooperationsseminar der Professuren „Service Analytics“ (Prof. Dr. Catherine Cleophas) und „Supply Chain Management“ (Prof. Dr. Frank Meisel) im Master BWL unter Beteiligung von fünf regionalen und überregionalen Unternehmen angeboten.

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und der Professur für Service Analytics)

 

GfB Mitgliedervollversammlung

Am 07.11.2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. bei der RAYTHEON ANSCHÜTZ GmbH – RAN-Dock statt. In diesem Jahr wurden folgende Absolventinnen für ihre herausragenden Masterarbeiten geehrt:

  • Preis der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft:
    Frau Hanna Smatt, Thema „Die Unabhängigkeitsgefährdung eines Wirtschaftsprüfers – ökonomische Analyse zum Einfluss von Mandatsdauer und Joint Audits auf die Prüfungsqualität“
    (Lehrstuhl für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung, Prof. Dr. Christian Blecher)
  • Preis der Förde Sparkasse:
    Frau Gönke Woch, Thema „Einbindung von Mitarbeitern in die digitale Transformation – Eine qualitative Untersuchung der Erfolgsfaktoren individuellen Innovationsverhaltens in der Energiewirtschaft“
    (Lehrstuhl für Technologiemanagement, Prof. Dr. Carsten Schultz)
  • Preis der GfB:
    Frau Tinka Krüger, Thema „Corporate Hypocrisy – A Crosscultural Study between Germany, China and South Africa”
    (Lehrstuhl für Marketing, Prof. Dr. Stefan Hoffmann)
     

Wir beglückwünschen alle Preisträgerinnen!

 

 

 

Paper published: "Leading diversity: Towards a theory of functional leadership in diverse teams"

03.02.2020

New Paper on "Leading diversity: Towards a theory of functional leadership in diverse teams" by Astrid C. Homan, Seval Gündemir, Claudia Buengeler, and Gerben van Kleef published in the Journal of Applied Psychology. doi: 10.1037/apl0000482

The Journal of Applied Psychology is ranked #15 in the most recent ranking of business journals of the financial times. Click below for the abstract of the article:

paper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Abschlussveranstaltung Kooperationsseminar von Service Analytics und Supply Chain Management

04.02.2020

Am 31.1.2020 fand die Abschlussveranstaltung des ersten Master-Kooperationsseminars der Professuren Service Analytics (Prof. Dr. Catherine Cleophas) und Supply Chain Management (Prof. Dr. Frank Meisel) statt, bei dem Unternehmensvertreter und -vertreterinnen der Firmen punker, Fast Lean Smart und HellermannTython anwesend waren. Studierenden präsentierten ihre Lösungen für in den Unternehmen auftretende Datenanalyse- und Planungsaufgaben.

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management und der Professur für Service Analytics)

Neue Veröffentlichung in dem Journal "Corporate Finance"

11.06.2020

Das Paper "Unternehmensfinanzierung in Deutschland in der Niedrigzinsphase" von Prof. Nippel wurde in dem Journal "Corporate Finance" veröffentlicht (Heft 5/6 2020).

(Ein Post von der Professur für Finanzwirtschaft)

Dissertation erfolgreich abgeschlossen

10.07.2020

Herr Tom Joerß hat am Donnerstag, den 09.07.2020 seine Doktorarbeit zu dem Thema "Essays on the Effects of Augmented Reality at the Point of Sale. The Role of Consumer Expertise and Information on Point of Sale Decisions" erfolgreich verteidigt. Die Dissertation wurde von Prof. Dr. Stefan Hoffmann betreut.

Das Institut beglückwünscht Herrn Tom Joerß zu der bestandenen Disputation.

disputationJoerss

(Ein Post von der Professur für Marketing)

Beteiligung mehrerer Professuren des Instituts für BWL an der Public Climate School

25.05.2020

Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre beteiligen sich an der Public Climate School, die vom 25.05.2020 bis 29.05.2020 an mehreren Hochschulen Deutschlands stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe soll Wissen zur Klimakrise verbreitet, Aufmerksamkeit geschaffen und Handlungsoptionen diskutiert werden.

Einige Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre beteiligen sich mit der Veranstaltung "Green Economy: Was Unternehmen und Konsumenten für die Umwelt tun können" an der diesjährigen Public Climate School. Hierbei stellen wir aktuelle Forschungsprojekte und Erkenntnisse aus verschiedenen Disziplinen der Betriebswirtschaftslehre vor. Doktorand*innen und Habilitanden des Instituts präsentieren, was Konsument*innen, Politik, Forschung und Wirtschaft tun können, um ein nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren zu fördern. Zusätzlich bieten wir jeweils ein Diskussionsforum für jedes Thema an, in dem sich Interessierte austauschen können.

Wir bieten diesmal folgende Vorträge aus den Bereichen der BWL an:

Marketing und der Konsumentenverhaltensforschung

  • „Konsum und Corona“ (Wassili Lasarov)
  • „Consumer Digital Responsibility“ (Wassili Lasarov und Melanie Trabandt)

 

Service Analytics

  • „Decision Support for Collaborative Transport of Passengers and Freight“ (Lena Hörsting)

 

Supply Chain Management

  • „Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik“ (Moritz Behrend, Arne Heinold, Lennart Johnsen, Sebastian Scholz)

 

Technologiemanagement

  • „Sustainable Transformation of City Districts“ (Julia Kroh)

 

Unternehmensorganisation

  • „Involvierung ausländischer Tochtergesellschaften im Rahmen der Reaktion multinationaler Unternehmen auf den Klimawandel“ (Dorothee Hohensee)

 

Unsere Veranstaltung wird digital unter folgendem Link erreichbar sein: https://lms.uni-kiel.de/url/RepositoryEntry/231211070. Nähere Informationen finden Sie hier.

Über ein Zahlreiches „Erscheinen“ würden wir uns sehr freuen.

 

uni-Zeit Interview mit Prof. Raff und Prof. Meisel

07.07.2020

Am 4. Juli veröffentlichte die uni-Zeit ein Interview mit Prof. Raff und Prof. Meisel über verwundbare Versorgungsketten in der Corona-Krise.

Das gesamte Interview in der uni-Zeit finden Sie hier.

(Ein Post von der Professur für Supply Chain Management)

Dr. Wassili Lasarov erhält den Preis der WK INT

16.05.2019

Die Kommission Internationales Management des VHB hat Herrn Dr. Wassili Lasarov (Professur für Marketing) auf der Basis seiner Dissertation „Social and Dynamical Influences on Individual Rationalization Processes in Moral Consumption“ den Preis der WK INT verliehen und ihn für den VHB Nachwuchspreis nominiert.

Der Preis wurde von dem Kommissionsvorsitzenden Herrn Prof. Dr. Prof. h.c. Bernd Swoboda auf der Kommissionstagung am 3. Mai 2019 in Trier übergeben.

Dr. Wassili Lasarov erhält den Preis der WK INT

 

 

 

Besuch von JProf. Danja Sonntag

29.08.2019

Vom 26.8. - 30.8.2019 war Juniorprofessorin Danja Sonntag zu Gast am Institut für BWL, Professur für Supply Chain Management. Frau Sonntag absolvierte in 2013 ihr Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Sie promovierte 2017 an der Universität Magdeburg zum Thema "Safety stock determination in production systems with random yield and positive lead times". Seit 2018 ist sie Juniorprofessorin für "Operations Management" an der Universität Mannheim.

 

Juniorprof. Danja Sonntag

 

Im Rahmen ihres Aufenthaltes an der CAU präsentierte sie unter anderem ihre aktuelle Forschungsarbeit zum Thema "Retailer Grouping in a One Warehouse Multiple Retailer System with Time based Shipment Consolidation" und diskutierte Möglichkeiten für künftige Kooperationen.

 

 

 

Paper "Streaks in Daily Returns" bei der Jahrestagung der European Finance Association 2020 angenommen

04.05.2020

Das Papier "Streaks in Daily Returns" von Prof. Alexander Klos, Dr. Alexandra Koehl (beide von der CAU Kiel) und Dr. Simon Rottke (University of Amsterdam) ist bei der Jahrestagung der European Finance Association 2020 angenommen worden, die in diesem Jahr erstmals digital durchgeführt werden wird.

(Ein Post von dem Institut für Quantitative Betriebs- und Volkswirtschaftslehre - QBER)

Interview mit Claudia Buengeler in der SHZ

04.05.2020

Lesen Sie das Interview mit Prof. Claudia Buengeler zum Thema "Führen Frauen anders als Männer? Und: Was müsste sich ändern, damit Frauen häufiger Führungspositionen inne haben?" in einer aktuellen Ausgabe der SHZ am Wochenende.

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Paper published in the National Tax Journal

08.07.2020

New Paper on "Information Exchange and Tax Haven Investment in OECD Securities Markets" by Prof. Jost Heckemeyer and Aaron Hemmerich published in the National Tax Journal. The National Tax Journal is ranked “A” in the VHB JOURQUAL list.

DOI: dx.doi.org/10.17310/ntj.2020.2.01

Here is the abstract of the article: Exploiting rich International Monetary Fund (IMF) data on bilateral portfolio investment stocks, we document that tax haven-outbound foreign portfolio investment (FPI) in Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) securities markets shows a significantly different response to tax information exchange as compared to outbound FPI from nonhavens. This is evidence of a tax evasion component in tax haven portfolio assets located in the OECD. The total effect of a new information exchange agreement on the stock of haven-outbound FPI is approximately -3.5 percent, on average, but with considerable variation across the 21 tax havens included in this study. Bahrain, Jersey, and Macao show the strongest declines in outbound FPI holdings after increasing transparency through additional information exchange agreements, followed by the Bahamas, the Cayman Islands, the Isle of Man, and Singapore. Our results suggest that tax havens signing a new agreement experience, on average, a reduction of their U.S. portfolio assets by approximately $2.3 billion and a reduction of their U.K. portfolio assets by approximately $1.9 billion. Moreover, we find traces of round-tripping tax evasion, whereby investors put their money in tax havens just to invest it back in their home countries in equity investment, whereas other routes of tax evasion seem to open up primarily in debt FPI. If a tax haven signs a new information exchange agreement with another tax haven rather than with a nonhaven partner, we identify, ceteris paribus, a positive investment response.

 

(Ein Post von der Professur für Unternehmensrechnung und Unternehmensbesteuerung)

Wie steht es um das Wohlbefinden von Führungskräften?

01.07.2019

Forschungsteam aus Kiel, Frankfurt und Koblenz-Landau veröffentlicht Metastudie weiterlesen

 

 

Neuauflage des Buches "Organisation, Management und Unternehmensführung"

10.06.2020

Am 19.05.2020 ist die 6. Auflage des Buches "Organisation, Management und Unternehmensführung" von Prof. Dr. Dr. h.c. Wolf erschienen.

(Ein Post von der Professur für Organisation)

Paper published in the Journal of Management

12.06.2020

New Paper on "LMX differentiation and group outcomes: A framework and review drawing on group diversity" by Claudia Buengeler, Ron Piccolo, and Lauren Locklear accepted for publication in the Journal of Management.

The Journal of Management has a two-year impact factor of 9.056 and is ranked: Psychology, Applied: 1 out of 82 | Management: 3 out of 217 | Business: 4 out of 147. It is part of the recent Financial Times Top 50 journal list.

The full paper can be downloaded for free via doi: 10.1177/0149206320930813

Click below for the abstract of the article:

perso

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Paper published in the Journal of Applied Psychology

12.06.2020

New Paper on "Leading diversity: Towards a theory of functional leadership in diverse teams" by Astrid C. Homan, Seval Gündemir, Claudia Buengeler, and Gerben van Kleef published in the Journal of Applied Psychology. doi: 10.1037/apl0000482

The Journal of Applied Psychology is ranked #15 in the most recent ranking of business journals of the financial times.

Click below for the abstract of the article:

perso1

(Ein Post von der Professur für Personal und Organisation)

Kiel University honors Wassili Lasarov for his dissertation

12.06.2019

Kiel University annually honors the best dissertations.

Wassili Lasarov wins the 2018 award for the best dissertation of the faculty of business, economics and social sciences. The award was handed over by Prof. Dr. Lutz Kipp, President of Kiel University, on the 5th of June. Congratulations!

You can get further information about the award ceremony here.

 

Lasarov_Award1

 

Lasarov_Award2

 

 

 

New article accepted in „IEEE Transactions on Engineering Management“

24.04.2020

The article „Reinventing Innovation Management: The Impact of Self-Innovating Artificial Intelligence“ by Philip Hutchinson has been accepted at the „IEEE Transactions on Engineering Management“. DOI: https://doi.org/10.1109/TEM.2020.2977222

The „IEEE Transactions on Engineering Management“ is ranked #6 in the most recent ranking of business journals in the sub-discipline „Technology, Innovation and Entrepreneurship“ of the German Academic Association of Business Research (VHB).

Here's the abstract of the article:

Through recent leaps in application, artificial intelligence (AI) has become one of the most promising digital technologies, attracting significant attention from scholars and practitioners alike. Prior innovation research has mainly focused on the opportunities for and challenges to infusing digital technologies into the innovation process. However, understanding the general effects of digital technologies is insufficient as their specific fields of application differ. AI is distinct from other digital technologies, given its potential to evolve into both a general-purpose technology and a method of inventing, and several firms are beginning to integrate AI into their innovation processes. We capture this phenomenon by introducing a concept we term self-innovating artificial intelligence (SAI), defined as the organizational utilization of AI with the aim of incrementally advancing existing or developing new products, based on insights from continuously combining and analyzing multiple data sources. As SAI is about to fundamentally change how innovations are created, this article describes the underlying AI technology; conceptualizes and outlines how firms may incorporate SAI into their innovation processes with the aim of developing increasingly complex products; and offers potential avenues for further research in this intriguing domain.

 

(Ein Post von der Professur für Innovationsmanagement)

institutional assets Research Award 2019 für Prof. Dr. Alexander Klos

07.10.2019

Prof. Dr. Alexander Klos wurde am 19. September in München mit den institutional assets research award 2019 ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung der F.A.Z.-Gruppe wird wissenschaftliche Forschung gewürdigt, welche entscheidende Impulse für die Weiterentwicklung des Corporate Financial Asset Managements setzt und damit auch einen signifikanten Beitrag zur Leistungsfähigkeit des Kapitalanlagenmanagements für unsere Altersvorsorge leistet.

Einen Kurzvortrag zum ausgezeichneten Paper „Overconfidence, Information Diffusion, and Mispricing Persistence“ von Kent Daniel, Alexander Klos und Simon Rottke finden Sie hier:

https://www.qber.uni-kiel.de/de/team/alexander-klos/Klos_Rottke_Sep19_ia_award_.pdf

 

 

 

DHL Best Paper Award für Arne Heinold

07.10.2019

Im Rahmen der Tagung „Logistik Management 2019“ erhielt M.Sc. Arne Heinold den von DHL vergebenen Best Paper Award für seinen Beitrag „Emission oriented vs. time oriented routing in the European intermodal rail/road freight transportation network“.

Herr Heinold promoviert an der Professur für Supply Chain Management zu Fragen der Umweltorientierung in der Transportlogistik. Seine Promotion wird seit 2017 durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Im Oktober 2019 verlängerte die DFG die Projektförderung um weitere 18 Monate.

Die Tagung wurde von der wissenschaftlichen Kommission „Logistik“ des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) vom 18.-20.9.2019 in Halle an der Saale ausgerichtet (Link).

 

DHL Best Paper Award für Arne Heinold

v. l. n. r.: Peter Wiegand (Director DHL Hub Leipzig), M.Sc. Arne Heinold (CAU Kiel),
Prof. Dr. Kathrin Fischer (TUHH Hamburg), Prof. Dr. Christian Bierwirth (MLU Halle-Wittenberg)

 

 

 

Infoveranstaltung für Studierende der BWL-Studiengänge

27.05.2020

Am 3.6.2020 findet eine Informationsveranstaltung für Studierende der BWL-Studiengänge via Zoom statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

"Big Data" im HR: Vortrag von Prof. Dr. Torsten Biemann

07.03.2018

 

Big Data im HR

 

 

 

Gastvorlesung "The RAnDock Innovation Hub: Revolutionizing the innovation process"

29.01.2018

Am 31. Januar 2018 wird Niels Möller (Director Programs & Projects der Raytheon Anschütz GmbH) in der Vorlesung "Organizing R&D" einen Gastvortrag über den RAnDock Innovation Hub halten. Wir laden alle Interessierte herzlich dazu ein, diesem spannenden Vortrag beizuwohnen.

Alle Informationen auf einen Blick:

Gastvortrag "The RAnDock Innovation Hub: Revolutionizing the innovation process"
Zeit: Mittwoch, 31.01.2018, 8:15 bis 9:45 Uhr
Ort: Audimax (CAP2), Hörsaal K

Hinweis: Der Vortrag findet im Rahmen der Vorlesung "Organizing R&D" statt, doch auch Gäste sind herzlich willkommen!

 

Siehe auch:  Lehrstuhl für Technologiemanagement

 

 

Gastvortrag Cultural Entrepreneurship

21.12.2017

Prof. Dr. Elmar D. Konrad, Institut für Unternehmerisches Handeln der Hochschule Mainz, hält am 18. Januar einen Gastvortrag zum Thema „Cultural Entrepreneurship – Das Spannungsfeld zwischen Künstlertum und Unternehmertum im Kultur- und Kreativsektor“.

 

Der Vortrag findet im Rahmen der Vorlesung Grundlagen des Entrepreneurship von JProf. Dr. Petra Dickel statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Wann? Donnerstag, 18. Januar 2018, 12:15-13:45 Uhr

 

Wo? Klingelhörsaal, Johanna-Mestorf-Str.2

Alumni im Dialog: Gastvortrag von Dr. Timo Rosenberg (PORT OF KIEL)

14.12.2017

Am 11.01.2018 um 18:00 Uhr setzen wir die Reihe „Alumni im Dialog“, in dessen Rahmen wir erfolgreiche Alumni des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Universität zu Kiel einladen werden, fort, um mit ihnen aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen zu diskutieren und den aktuellen Studierenden Einblicke in die Wirtschaftspraxis zu ermöglichen. Zudem wollen wir bei dieser Gelegenheit den Dialog des Instituts für Betriebswirtschaftslehre mit der regionalen Wirtschaft intensivieren.

Nach der sehr erfolgreichen Premiere unserer Reihe im November 2017 konnten wir nun Dr. Rosenberg, Leiter Unternehmensentwicklung, PORT OF KIEL, für eine Fortsetzung der Reihe gewinnen. Herr Dr. Timo Rosenberg wird in seinem Vortrag „Flexibility and Customer Orientation in the Spirit of First Trade First Travel“ die Relevanz einer ausgeprägten Kundenorientierung im globalen Wettbewerb in den Mittelpunkt stellen.

Im Namen des Instituts für Betriebswirtschaftslehre und der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. laden wir Sie auf diesem Wege herzlich zu einem spannenden Vortrag mit anschließendem Get-together ein.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Für eine bessere Veranstaltungsplanung möchten wir Sie bitten, sich bis zum 08.01.2018 per Mail an study@bwl.uni-kiel.de anzumelden.

Poster

 

 

 

Gastvortrag "Windenergie heute und morgen..." Di., 21. Nov., im Rahmen der VL "Einführung in die BWL"

20.11.2017

 

Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung "Einführung in die BWL (EBWL)"

Dienstag, 21. November, 12:15-13:45 Uhr, CAP2, Hörsaal H (Audimax)

“Windenergie heute und morgen – Herausforderungen und Chancen für Wirtschaft, Wissenschaft und Technik”

Dr. Arne Schmidt und Dr. Joachim Tischler, Senvion GmbH

Siehe auch unter:
www.gruendung.bwl.uni-kiel.de/de/aktuelles
www.wiso.uni-kiel.de/de/studium/andere-fakultaeten/studienkolleg-bwl/aktuelles

 

 

 

"Focus – the Essence of Leadership" --- Vortrag von Stefan Heidenreich am 16. Nov. 2017 (Vorsitzender des Vorstands der Beiersdorf AG)

01.11.2017

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. starten wir am 16.11.2017 die Reihe „Alumni im Dialog“, in dessen Rahmen wir erfolgreiche Alumni des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Universität zu Kiel einladen werden, um aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen zu diskutieren und unseren aktuellen Studierenden Einblicke in die Wirtschaftspraxis zu ermöglichen. Zudem wollen wir bei dieser Gelegenheit den Dialog des Instituts für Betriebswirtschaftslehre mit der regionalen Wirtschaft intensivieren.

Zur Premiere unserer Reihe konnten wir den Vorsitzenden des Vorstands der Beiersdorf AG, Stefan Heidenreich gewinnen.

Sein Vortrag „Focus – the Essence of Leadership“ stellt die Relevanz moderner Führungsstile in den Mittelpunkt.

Zeit: Donnerstag, 16. November 2017 18.00 Uhr
Ort: Norbert-Gansel-Hörsaal, Olshausenstraße 40 , 24118 Kiel

(Mehr Infos durch Klick auf Abbildung)

Vortrag Heidenreich

 

Die Reihe wird am 11.01.2018 mit einer Veranstaltung mit Dr. Rosenberg (Leiter Unternehmensentwicklung, PORT OF KIEL) und Dr. Petersen (Leiter Controlling, United Grinding Group AG) fortgesetzt.“

 

 

Wintertagung WK Logistik 2017

17.01.2017

Am 13./14. Januar 2017 hat die Wissenschaftliche Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. ihre Wintertagung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel abgehalten. 20 Wissenschaftler/innen diskutierten aktuelle Forschungsfragen der Logistik unter anderem in den Bereichen

  • Steuerung von Energienetzen,
  • Risikomanagement in Supply Chains und
  • Digitalisierung in der Logistik.


Die Tagung wurde ausgerichtet vom Lehrstuhl für Supply Chain Management.

WKLOG Januar 2017

 

Sommerfest des Instituts für BWL

10.07.2019

Am 3.7. fand das diesjährige Sommerfest statt, bei dem sich ca. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Betriebswirtschaftslehre in entspannter Atmosphäre über fachliche und weniger fachliche Themen ausgetauscht haben.

 

1  1  1
1  1  1
1 1  1 

 

Digitale Lehre im Sommersemester 2020

05.05.2020

Alle Professuren des Instituts für BWL haben auf Grund der aktuellen Entwicklungen die Lehre im Sommersemester erfolgreich auf digitale Lehrformate umgestellt. Die meisten Vorlesungen werden mit bereitgestellten Videos oder als Online-Vorlesungen durchgeführt. Die Übungsveranstaltungen sind ebenso angelaufen.

Wir bedanken uns für die Unterstützung der Studierenden und wünschen allen Teilnehmer*innen der Veranstaltungen einen maximalen Lernerfolg!

BWL-Masterstudentin im Interview

07.05.2020

Die Studentin Lena Schirott wurde von der Rhein-Neckar-Zeitung und der Weinheimer Nachrichten zu Ihrer Masterarbeit an der Professur für Marketing interviewt. In Ihrer Masterarbeit beschäftigt Sie sich unter anderem mit der Rolle der Klimakommunikation bei Einführung einer City-Maut. Den Artikel der Weinheimer Zeitung können Sie hier und den Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung hier lesen.

(Ein Post von der Professur für Marketing)

Neugkeiten aus dem Institut für BWL

12.05.2020

Das Institut für Betriebswirtschaftslehre hat das gesamte Lehrangebot im Bachelor und Master in digitale Formate überführt und dabei zahlreiche neue Lehrformate erfolgreich umgesetzt. Wir werden gemeinsam weiter unser Möglichstes tun, um etwaige Nachteile durch die CoV SARS 2 Pandemie für Sie, liebe Studierende, so klein wie möglich zu halten. Gleichzeitig werden wir positive Erfahrungen in der digitalen Lehre auch für die Zukunft nutzen und auch darüber hinaus haben wir viele Pläne zur Verbesserung des Lehrangebots und der Studiensituation.

Hier finden Sie einen Überblick.